fliegermagazin
Jetzt digitale Ausgabe lesen!
aktuell • 19.04.2017

Erhöhter Lärmschutz für Viper von Tomark Aero

Der slowakische Echo-Klasse-Tiefdecker fliegt seit kurzem mit erhöhtem Schallschutz. Damit eröffnen sich Einsatzmöglichkeiten an lärmsensiblen Plätzen – auch für Flugschulen.
Preis-Schlager in der LSA-Klasse: Viper SD4 RTC
© Flugsportzentrum Bautzen
Seit fünf Jahren wird der Ganzmetall-Tiefdecker in Deutschland als UL vertrieben. Voriges Jahr erhielt die LSA-Version Viper SD4 RTC von der EASA die Zulassung als Light Sport Aircraft (LSA). Jetzt fliegt das LSA mit erhöhtem Schallschutz. Das bedeutet mancherorts nicht nur niedrigere Landegebühren – es gibt auch Flugplätze, die ausschließlich Maschinen mit entsprechendem Lärmzeugnis akzeptieren. Darüber hinaus bringt der erhöhte Schallschutz an manchen Plätzen Vorteile bei den nutzbaren Betriebszeiten.

Tomark-Importeur Peter Kuhn vom Flugsportzentrum Bautzen: „Mit erreichten 62,4 Dezibel bin ich überglücklich, dass wir nun auch diese Aufgabe erfolgreich abschließen konnten. Das eröffnet uns jetzt beste Möglichkeiten für den Vertrieb in PPL- und LAPL-Flugschulen.“

Bei einem Leergewicht von zirka 365 Kilogramm bietet die Viper eine Zuladung von rund 235 Kilo. Mit 100-PS-Rotax-Motor beträgt ihre Reisegeschwindigkeit etwa 108 Knoten (200 km/h). Das Preis-Leistungsverhältnis dürfte auf dem LSA-Markt zurzeit kaum zu schlagen sein: Mit Glascockpit und Vollausstattung (unter anderem zwei Dynon-SkyView-Monitore, jeweils zehn Zoll, 8,33-kHz-Funk, Mode-S-Transponder, ELT, Positionsbeleuchtung, Strobes) kostet der Zweisitzer 112 500 Euro plus Steuer. 
AngelWoche • Blinker • Kutter & Küste • ESOX • FliegenFischen • AngelMasters • ANGELNplus
AERO INTERNATIONAL • fotoMAGAZIN • FOTOwirtschaft
GOLF MAGAZIN • JÄGER • JÄGER Prime • outdoor.markt • Mein Pferd • St.GEORG
segeln • TAUCHEN • tennis MAGAZIN • flieger Shop • JAHR TOP SPECIAL VERLAG • Royal Fishing Club