fliegermagazin
Jetzt digitale Ausgabe lesen!
#OSH17 • 25.07.2017

Cubcrafters XCub jetzt mit Garmin G3X Touch

Ein nicht-zertifiziertes Glascockpit aus dem Experimental-Bereich hat erstmals den Segen der Behörden in einem voll nach Part 23 zugelassenes Flugzeug gefunden.
XCub G3X
Das Panel der XCub mit dem Garmin G3X Touch
© Thomas Borchert
Die FAA macht Ernst mit ihrem Bestreben, mit weniger Bürokratie und einfacheren Vorschriften moderne Technik ins Cockpit zu bringen, die einen Sicherheitsgewinn verspricht: Erstmals wurde eine Musterzulassung erweitert, sodass der Einbau eines nicht-zertifizierten Glascockpits samt Autopilot aus dem Homebuilt-Bereich in einem regulär zugelassenen Flugzeug erlaubt ist. Konkret geht es um die Cubcrafters XCub, die inzwischen in den USA voll nach Part 23 zugelassen ist (die EASA-Zulassung wird angestrebt). Nun gibt es als Option das Garmin G3X Touch als Glascockpit für dieses Flugzeug, ebenso auch den Autopiloten zum G3X Touch. Die Avionik kostet zusätzlich 20.000 US-Dollar, der Autopilot weitere 7000 US-Dollar. Die XCub ist ausschließlich zum Betrieb nach VFR bei Tag und Nacht zugelassen. Es bleibt zu hoffen, dass die EASA mit der Zulassung dieser und ähnlicher Optionen nachzieht.
AngelWoche • Blinker • Kutter & Küste • ESOX • FliegenFischen • AngelMasters • ANGELNplus
AERO INTERNATIONAL • fotoMAGAZIN • FOTOwirtschaft
GOLF MAGAZIN • JÄGER • JÄGER Prime • outdoor.markt • Mein Pferd • St.GEORG
segeln • TAUCHEN • tennis MAGAZIN • flieger Shop • JAHR TOP SPECIAL VERLAG • Royal Fishing Club