fliegermagazin
Jetzt digitale Ausgabe lesen!
Aktuell • 15.11.2017

Ein Flieger braucht Starthilfe

Eine Lebensaufgabe droht zu scheitern: Fluglehrer Peter Hanusa hat über 30 Jahre in den Nachbau eines besonderen Flugzeugmodells gesteckt. Fast wäre auch alles geglückt. Aber beim Zusammenstellen der Materialien geriet die Reise ins Stocken: Peter wurde mehrfach betrogen. Unterm Strich hat er mehrere zehntausend Euro verloren. Die Werbeagentur YUPER entertainment stellt sich der Herausforderung und will mit der Hilfe vieler Menschen das nötige Geld für Peter über eine Online-Crowdfunding-Plattform sammeln, damit er sein Projekt endlich fertigstellen kann

© Yuper entertainment
Träume verwirklichen - darum geht es uns allen. Einige schaffen es durch ihren Beruf, für andere ist es ein Hobby. Für Peter Hanusa ist es irgendwie beides: Vor 30 Jahren begann er mit dem Nachbau einer Focke Wulf 190. Ein besonderes Flugzeug, von welchem es nur noch wenige flugfähige Originale gibt. Damals war es noch ein Hobby. Mittlerweile füllt es sein ganzes Leben aus. Und nicht nur sein Leben: Auch seine Frau Ricarda ist voll und ganz in das Projekt involviert.

Das Fliegen begeistert Peter schon seit Kindestagen. Er ist fasziniert von Luftfahrzeugen, schnell folgt sein erster Flug. Nach der Schule zieht es ihn zur Luftwaffe mit dem Ziel Jetpilot zu werden. Aber seine Sehkraft lässt ihn diesen Traum nicht weiter verfolgen. Fliegen bleibt trotzdem der Mittelpunkt seines Lebens. Er wird Flugmechaniker und arbeitet als Fluglehrer. Währenddessen kann er eine Vielzahl von Maschinen fliegen. Irgendwann begegnet er einer Focke Wulf 190 - einst gehörte das Modell zu den Rennpferden der Lüfte. Um Peter ist es geschehen: Endlich kann er das Wissen, dass er bei der Luftwaffe gesammelt hat, für sich nutzen. Er entscheidet sich für einen 3/4 Nachbau der Maschine und rechnet mit fünf Jahren Arbeit.

© Yuper entertainment
Die Realisierung stellt sich als wahres Abenteuer heraus. Mehrere Rückschläge testen Peters Nerven. Aus den geschätzten fünf Jahren sind nun über 30 Jahre geworden. Erst sieht auch alles rosig aus: Die ersten Rollversuche und Testflüge meistert das Flugzeug mit Bravur. Die Begeisterung ist groß - es werden schon Flugshows geplant. Bis sich herausstellt, dass der Motor beschädigt ist. Das Abenteuer geht weiter und es soll noch lange nicht beendet sein. In den kommenden Jahren erfüllten mehrere Motoren nicht ihren Zweck, sind kaputt oder es handelte sich schlicht um das falsche Modell. Mehrfach wird Peters Vertrauen missbraucht -
Damit verliert er nicht nur große Summen an Geld sondern auch Zeit.

Nun ist Peter endlich an dem Punkt, wo er kurz vor Vollendung seines Traumes steht. Es fehlt nur noch der Motor. Finanziell ist Peter nach dem ganzen Auf und Ab an seiner Grenze angekommen.

Deshalb soll ihm dieses Mal geholfen werden: Die Werbeagentur YUPER entertainment hat über die Crowdfundingplattform Leetchi eine Spendenaktion gestartet. Ein Film wurde gleich mit dazu geliefert: „Durch Zufall haben wir Peter kennengelernt und haben ihn einige Tage mit der Kamera begleitet. Wir sind begeistert von dem Projekt und wollen ihm bei der Verwirklichung seines Lebenstraums nicht im Stich lassen. Aber dazu brauchen wir noch mehr Hilfe.“, so Maximilian Kuhbandner (Inhaber YUPER entertainment). Und diese Hilfe soll online erfolgen. Die Vollendung von Peters Lebenstraums ist ein Gemeinschaftsprojekt geworden und kann einen reibungslosen Start vorweisen. Für Peter ist das ein glücklicher Erfolg. Aber wie beim Fliegen gilt auch hier: Es gibt immer noch Luft nach oben …

Mit folgendem Link gelangen Sie zur Spendenkampagne:
https://www.leetchi.com/c/flugprojekt-von-peter-hanusa
AngelWoche • Blinker • Kutter & Küste • ESOX • FliegenFischen • AngelMasters • ANGELNplus
AERO INTERNATIONAL • fotoMAGAZIN • FOTOwirtschaft
GOLF MAGAZIN • JÄGER • JÄGER Prime • outdoor.markt • Mein Pferd • St.GEORG
segeln • TAUCHEN • tennis MAGAZIN • flieger Shop • JAHR TOP SPECIAL VERLAG • Royal Fishing Club