fliegermagazin
Jetzt digitale Ausgabe lesen!
Internationales • 18.11.2010

China will Luftraum öffnen

In den kommenden fünf Jahren will die Volksrepublik China ihren unteren Luftraum für die Allgemeine Luftfahrt öffnen. Das gaben Sprecher des Staatsrates und des Militärs bekannt.
Geplant ist, dass für Flüge unterhalb 1000 Metern keine spezielle Genehmigung mehr erforderlich sein soll – diese ist bislang nur sehr schwer zu bekommen. Bis in einer Flughöhe von 4000 Metern muss ein Flugplan aufgegeben werden, eine Sondergenehmigung ist aber dann ebenfalls nicht mehr nötig, teilten die Offiziellen mit.

Parallel zu den gelockerten Rahmenbedingungen will China anscheinend auch viel Geld investieren, um die nötige Infrastruktur für die Allgemeine Luftfahrt im Land aufzubauen, angefangen von neuen Regularien bis hin zu Flugplätzen und Flugschulen. Derzeit sind in China rund 1000 Kleinflugzeuge zugelassen, die nationale Luftfahrtbehörde geht aber davon aus, dass sich diese Zahl bereits bis 2012 verzehnfachen könnte. Experten schätzen das Marktvolumen im Bereich der chinesischen Allgemeinen Luftfahrt auf bis zu 150 Milliarden Dollar.
AngelWoche • Blinker • Kutter & Küste • ESOX • FliegenFischen • AngelMasters • angeln.de
AERO INTERNATIONAL • ROTORBLATT • fotoMAGAZIN • FOTOwirtschaft
GOLF MAGAZIN • JÄGER • outdoor.markt • Mein Pferd • St.GEORG • segeln
TAUCHEN • tennis MAGAZIN • flieger Shop • JAHR TOP SPECIAL VERLAG • Royal Fishing Club