fliegermagazin
Jetzt digitale Ausgabe lesen!
Aktuell • 07.06.2018

Sonex sucht Käufer

Der US-amerikanische Kitflugzeughersteller Sonex Aircraft steht zum Verkauf
Verdienter Ruhestand: John Monnett, Gründer von Sonex Aircraft
© Sonex Aircraft
Zeitgleich zu seinem Rückzug aus dem Alltagsgeschäft Anfang Juni hat Sonex-Gründer und Chef John Monnett verkündet, dass seine Firma zum Verkauf steht.

Seit fast 50 Jahren war Monnett in der Allgemeinen Luftfahrt und dort speziell in Sachen Kitflugzeuge aktiv. Sonex Aircraft selbst gibt es seit 20 Jahren.
Geschmackssache: Sonex Waiex-B mit den charakteristischen Linien - und mit V-Leitwerk
© Sonex Aircraft
Was die Stückzahlen angeht, reichen die Sonex-Bausätze zwar bei Weitem nicht an die Verkaufszahlen von Branchenprimus Van’s mit über 10.000 Exemplaren heran.

Doch mit ihrem charakteristischen, stromlinienförmigen Design – kurze Schnauze, flach ansteigende und mit dem Rumpfrücken abschließende Cockpithaube, kurze Rechteck-Fläche – haben sie durchaus eine treue Fangemeinde gefunden, vor allem in den USA.

Zudem fiel das kleine Unternehmen (neun Mitarbeiter) immer wieder mit innovativen Entwicklungen auf, etwa mit der elektrisch angetriebenen ESA (für Electric Sport Aircraft) oder mit dem einsitzigen Jet SubSonex Pilot (Report in fliegermagazin #3.2016).
Überflieger: einsitziger Experimental-Jet SubSonex
© Sonex Aircraft
Nun sucht Monnett nach einem Investor, der die Erfolgsgeschichte des Unternehmens fortschreibt - oder der dabei hilft, den Übergang zu einer Firma zu schaffen, die den Mitarbeitern gehört.

Ein Notverkauf sei es aber nicht, so Monnett: "Sonex ist mitten in der erfolgreichsten Phase der letzten Jahre."

Mehr zum Unternehmen und den angebotenen Kits unter www.sonexaircraft.com.
AngelWoche • Blinker • Kutter & Küste • ESOX • FliegenFischen • AngelMasters • ANGELNplus
AERO INTERNATIONAL • fotoMAGAZIN • FOTOwirtschaft
GOLF MAGAZIN • JÄGER • JÄGER Prime • outdoor.markt • Mein Pferd • St.GEORG
segeln • TAUCHEN • tennis MAGAZIN • flieger Shop • JAHR TOP SPECIAL VERLAG • Royal Fishing Club