fliegermagazin
Jetzt digitale Ausgabe lesen!
Aktuell • 02.07.2018

Sonaca erhält EASA-Zulassung

Der belgische Zweisitzer Sonaca 200 wurde als Very Light Aircraft (VLA) zertifiziert. Die Auslieferung der ersten vier Exemplare ist für September vorgesehen.

Moderner Trainer: Die Sonaca 200 ist für die Ausbildung konzipiert
© Peter Wolter
Nur drei Jahre hat das gesamte Zulassungsverfahren gedauert. Es ist die erste Musterzulassung dieser Art seit Jahrzehnten für ein belgisches Flugzeug. Als VLA hat der Ganzmetall-Tiefdecker (Pilot Report im fliegermagazin #7.2018) eine Höchstabflugmasse von 750 Kilogramm. Die CS-23-Zulassung in der Utility-Kategorie ist allerdings schon in Arbeit – damit wird die MTOM auf 800 Kilo steigen.

Neben der Sonaca 200 Trainer, die mit Analoginstrumenten ausgestattet ist, gibt’s die Version Trainer Pro mit Glascockpit. Von einem Rotas 914 (115 PS) angetrieben erreicht die Maschine im Reiseflug eine Geschwindigkeit von 115 Knoten. Die Zuladung beträgt 280 Kilogramm, der Einstiegspreis derzeit 177 500 Euro netto.

Zu den Kunden des belgischen Herstellers zählen insbesondere Flugschulen. Da bei Fluggesellschaften eine hohe Pilotennachfrage bestehe, so Sonaca, müssten Schulen ihre Flotte für die Basisausbildung erneuern und vergrößern. Primär auf diesen Markt ist das VLA aus Namur zugeschnitten.

„Bis Ende des Jahres werden wir 14 Flugzeuge ausliefern können“, sagt Verkaufsleiter Pierre van Wetter, einer der Mitbegründer von Sonaca Aircraft. Ab Januar 2019 soll in einer neuen Montagehalle produziert werden. So will man eine Auslieferung von über 80 Maschinen pro Jahr ermöglichen.
AngelWoche • Blinker • Kutter & Küste • ESOX • FliegenFischen • AngelMasters • ANGELNplus
AERO INTERNATIONAL • fotoMAGAZIN • FOTOwirtschaft
GOLF MAGAZIN • JÄGER • JÄGER Prime • outdoor.markt • Mein Pferd • St.GEORG
segeln • TAUCHEN • tennis MAGAZIN • flieger Shop • JAHR TOP SPECIAL VERLAG • Royal Fishing Club