fliegermagazin
Jetzt Heft abonnieren!
Aktuell • 04.06.2019

Beech Bonanza: Warnung vor Steuerseil-Versagen

Achtung Bonanza-Besitzer: Das Safety Team der FAA warnt vor einem möglichen Versagen  Steuerseile bei Beech Bonanzas. Die Behörde greift damit Bedenken der Typenvereinigung American Bonanza Society auf, die zuvor von sechs Fällen berichtet hat, bei denen die Seile gebrochen sind.

Mit Draht gesicherte Steuerseile
© AVweb
Dabei versagten die verpressten Enden der Steuerseile, die von Seilspannern zusammengehalten werden. Die Spanner können entweder mittels Clips gegen Verdrehen gesichert werden oder mit Draht, der dafür um den Schaft der aufgepressten Gewindeenden geschlungen wird. Besonders diese Sicherungsmethode begünstigt offenbar das Brechen der Seilenden. Zum einen erschwert der Draht eine optische Kontrolle der Enden, zum anderen kann sich an dieser Stelle Feuchtigkeit und Schmutz sammeln und Korrosion begünstigen. Bei den Flugzeugen war sowohl die Querruder- als auch Höhenrudersteuerung betroffen. In zwei festgestellten Fällen waren die Seilenden gänzlich gebrochen und die Seile wurden nur noch vom Sicherungsdraht zusammengehalten. Die American Bonanza Society empfiehlt Haltern, innerhalb der nächsten 20 Stunden die Steuerseile zu kontrollieren. Dafür müsse unbedingt auch der Sicherungsdraht entfernt werden.
AngelWoche • Blinker • Kutter & Küste • ESOX • FliegenFischen • AngelMasters • ANGELNplus
AERO INTERNATIONAL • fotoMAGAZIN • GOLF MAGAZIN • JÄGER • JÄGER Prime • outdoor.markt • Mein Pferd • St.GEORG
segeln • TAUCHEN • tennis MAGAZIN • flieger Shop • JAHR TOP SPECIAL VERLAG • Royal Fishing Club