fliegermagazin
Jetzt digitale Ausgabe lesen!
Aktuell • 21.12.2017

Die Avionik-Nachprüfung entfällt ab sofort!

Mit der NfL 2-382-17 hat das LBA die bislang in Deutschland geltende Pflicht zur jährlichen Überprüfung von Funk- und Navigationsgeräten aufgehoben. Damit entfällt ein erheblicher Kostenfaktor für Eigentümer von Flugzeugen.
Funkgeräte müssen nicht mehr ohne Not geprüft werden
© Trig Avionics
Die jährliche Prüfung von Funk- und Navigationsgeräten war schon immer eine deutsche Eigenheit - weder das EU-Recht noch Vorschriften in anderen Luftfahrtnationen sahen sie vor. Anderswo galt das schlichte Motto: Wenn's kaputt ist, wird der Pilot das merken - und dann wird geprüft. Nicht so in Deutschland, wo Avionikbetriebe zum Teil erhebliche Beträge mit der jährlichen Prüfung von Avionik umsetzten. Das ist nun mit der NfL nicht mehr erforderlich. Künftig gelten die Vorschriften des Avionikherstellers für die Sicherstellung der Lufttüchtigkeit. Lediglich Transponder müssen alle zwei Jahre geprüft werden, wenn der Hersteller kein anderes Intervall vorsieht. Mit der Änderung passt sich Deutschland endlich an geltendes EU-Recht an.
AngelWoche • Blinker • Kutter & Küste • ESOX • FliegenFischen • AngelMasters • ANGELNplus
AERO INTERNATIONAL • fotoMAGAZIN • FOTOwirtschaft
GOLF MAGAZIN • JÄGER • JÄGER Prime • outdoor.markt • Mein Pferd • St.GEORG
segeln • TAUCHEN • tennis MAGAZIN • flieger Shop • JAHR TOP SPECIAL VERLAG • Royal Fishing Club