News

/

Beechcraft Denali: Erstflug gelungen!

Die neue einmotorige Turboprop von Textron Aviation hat am 23. November ihren Erstflug erfolgreich absolviert.

Von Redaktion
Beechcraft Denali GE Catalyst
Sie fliegt! Ende November hat die Beechcraft Denali ihren Erstflug absolviert Foto: Textron Aviation

Die beiden Testpiloten Peter Gracey und Dustin Smisor starteten mit dem Prototyp der Beechcraft Denali vom Eisenhower International Airport in Wichita, Kansas. Der Flug dauerte zwei Stunden und 50 Minuten.

Die Crew testete Performance, Ruderwirkung, den Antrieb und zahlreiche andere Systeme. Dabei stieg die von einer Catalyst-Turbine von General Electric angetriebene Maschine auf eine Höhe von 15.600 Fuß, sie beschleunigte auf bis zu 180 Knoten.

Foto: Textron Aviation
Schnell und weit: Die Denali fliegt 285 Knoten, die Reichweite liegt bei bis zu 1600 Nautischen Meilen

Das neue Triebwerk tritt in Konkurrenz zur in diesem Segment allgegenwärtigen PT6A von Pratt & Whitney. Mit einer Leistung von 1300 Wellen-PS soll der Verbrauch der GE-Turbine bis zu zwanzig Prozent niedriger sein als „Triebwerke älterer Technologien“, wie der Hersteller es formuliert. Die Triebwerkssteuerung erfolgt über einen einzigen Hebel und vollautomatisch per FADEC (full authority digital engine control).

Foto: Textron Aviation
Effizient: Das neue GE-Catalyst-Triebwerk soll besonders spritsparend sein

Weitere Prototypen der Denali sind in Planung beziehungsweise in Bau, bis 2023 will Textron das neue Modell zugelassen bekommen. Die Denali soll bis zu 285 Knoten schnell sein, mit vier Passagieren und dem Piloten ist dann eine Reichweite von bis zu 1600 Nautischen Meilen möglich. Die Avionik stammt von Garmin (G3000). Das Flugzeug steht im Wettbewerb zur Pilatus PC-12.

Ein Video vom Erstflug hat der Hersteller unter diesem Link veröffentlicht.

LESEN SIE AUCH
PC-24 Venedig
News

Businessjet Pilatus PC-24 landet in Lido di Venezia

Schlagwörter
  • Beechcraft Denali
  • Erstflug
  • Textron Aviation