News

BRM Aero präsentiert Hochdecker-UL Bristell B8

Der tschechische UL-Hersteller BRM Aero ist bislang mit seinen Tiefdecker-Ultraleichtflugzeugen der Marke Bristell sehr erfolgreich. Nun zeigt er erste Bilder des Hochdecker B8, der auf der AERO in Friedrichshafen zu sehen sein wird.

Von Redaktion
Die Bristell B8 soll auf der AERO ausgestellt werden
Die Bristell B8 soll auf der AERO ausgestellt werden BRM Aero

Die Bristell B8 soll einen Flügel aus Metall ohne Streben haben. Auch ein steuerbares Bugrad ist geplant. Mit 125 Zentimetern Kabinenbreite verspricht die B8 viel Platz. Alle Türen sind aus Kunststoff gefertigt. Das Basismodell soll von einem Rotax 912 ULS mit 100 PS angetrieben werden, aber es sind optional auch Motorisierungen mit 914 und 915iS geplant. Die B8 soll als 600-Kilo-UL zugelassen werden.“Unser Ziel ist, das Flugzeug auf der AERO Friedrichshafen Anfang April zu zeigen und dann mit der Flugerprobung zu beginnen“, sagt Milan Bristela, Gründer und Chef von BRM Aero, dem Hersteller der Bristell-Flugzeuge. 

Die Bristell B23 ist der neue Tiefdecker von BRM AeroBRM Aero
Die Bristell B23 ist der neue Tiefdecker von BRM Aero

Unter der Bezeichnung Bristell B23 wird auch der Tiefdecker von BRM Aero weiterentwickelt. Er soll nach CS-23 als E-Klasse-Flugzeug mit einer MTOM von 750 Kilo zugelassen werden. Rumpf und Steuerflächen haben sich zum Teil vergrößert, die Fahrwerksbeine wurden neu und robuster ausgeführt. Auch das Handling des Flugzeugs hat sich stark verbessert. Es wird ein Leergewicht von 435 Kilo angestrebt. Damit zielt die B23 sowohl auf Schulbetrieb als auch auf den Einsatz im Reiseflug. Zur Basisausstattung sollen ein steuerbares Bugrad sowie ein ballistisches Gesamtrettungssystem gehören. Die Grundversion ist für VFR-Nachtflug zugelassen, kann aber mit einer IFR-Zertifizierung ausgestattet werden. Als Basispreis werden 199000 Euro angegeben.

Schlagwörter
  • Aktuell