/
News

Cub landet im Baum

Bei der Notlandung einer Piper Cub verhinderte eine Tanne Schlimmeres

Von Redaktion
Glück gehabt: Baum verhindert Absturz
Glück gehabt: Baum verhindert Absturz avweb.com

Krone mittig ansteuern – diesen Tipp aus dem Lehrbuch für eine Notlandung im Wald möchte niemand anwenden müssen, doch einem Piloten in den USA hat es wohl das Leben gerettet. John Gregory heißt der (Un-)Glückspilz, der in der letzten Woche mit seiner Piper Super Cub im US-Bundesstatt Idaho unterwegs war. Als der Motor ausfiel, blieb ihm nicht viel Zeit, um eine Stelle zum Landen zu finden. Die von ihm ausgewählte Lichtung erreichte er nicht mehr – die Cub blieb vorher in der Krone einer Tanne hängen, gut 30 Meter über dem Boden. Zu seinem Glück blieb die Piper fest im Baum hängen, bis die Feuerwehr anrückte und den Piloten aus seiner misslichen Lage befreien konnte. Der Pilot blieb unverletzt – wohl auch aus dem Grund, dass er nicht versuchte, selbst den Boden zu erreichen, sondern im Flugzeug sitzen blieb. Weiterer Zufall: Einer der Retter hat eine Firma für Baumarbeiten und Fällungen. Der Spezialist sicherte zunächst die Cub im Baum gegen ein Abrutschen, dann holte er den Piloten aus dem Cockpit und seilte ihn ab. Die Cub verlor beim Crash ein Rad und den Propeller und wurde schwer beschädigt.

Schlagwörter
  • Aktuell