fliegermagazin
Jetzt digitale Ausgabe lesen!
Aktuell • 23.02.2018

Aus für Cessna TTx

Cessnas Mutterkonzern Textron Aviation hat beschlossen, die Cessna TTx nicht mehr zu bauen
Interessantes Muster: Die TTx von Cessna erhielt durchweg gute Kritiken
© Cessna
Zuerst war es nur ein Gerücht, als Besucher der Cessna-Website sich darüber austauschten, dass die TTx im Auswahl-Menü nicht mehr aufgelistet war. Nun hat Textron Aviation bestätigt, dass der Composite-Tiefdecker nicht mehr hergestellt wird.

Man beobachte den Markt fortwährend und passe das Angebot entsprechend an, so ein Sprecher des Unternehmens. Textron habe weiterhin ein "modernes Produkt-Portfolio, das Cessna-Kunden Zugang gebe zur aktuellen Technologie", heißt es weiter.
Vielversprechend: Die Ursprünge der TTx reichen zurück bis zum Selbstbauflugzeug Lancair ES
© Cessna
In der Fachpresse und bei Piloten fand der Viersitzer viel Zustimmung. Das Muster hat seine Wurzeln im Kitplane Lancair ES beziehungsweise im daraus hervorgegangenen Muster Columbia 400.

Cessna übernahm 2007 den Hersteller Columbia Aircraft Corporation und vermarktete das Flugzeug unter wechselnden Bezeichungen: Cessna 400, Cessna Corvalis TT und schließlich Cessna TTx.
Seltener Anblick: 2017 wurden weltweit nur 23 TTx verkauft
© Christina Scheunemann
Gefertigt wurde das Muster zunächst am Standort Bend im US-Bundesstaat Oregon, ab 2009 dann in Independence in Kansas, USA.

Als schnelle und komfortable Reisemaschine sollte die TTx vor allem den Mustern von Cirrus Aircraft Konkurrenz machen, doch blieben die Verkaufszahlen offenbar hinter den Erwartungen zurück. 2017 wurden lediglich 23 Exemplare verkauft und ausgeliefert.
AngelWoche • Blinker • Kutter & Küste • ESOX • FliegenFischen • AngelMasters • ANGELNplus
AERO INTERNATIONAL • fotoMAGAZIN • FOTOwirtschaft
GOLF MAGAZIN • JÄGER • JÄGER Prime • outdoor.markt • Mein Pferd • St.GEORG
segeln • TAUCHEN • tennis MAGAZIN • flieger Shop • JAHR TOP SPECIAL VERLAG • Royal Fishing Club