fliegermagazin
Jetzt Heft abonnieren!
Aktuell • 12.06.2019

Jeppesen Mobile FliteDeck VFR wird eingestellt

Nachdem Jeppesen und ForeFlight nun zum gleichen Mutterkonzern Boeing gehören, wird die Jeppesen-Navigations-App Moblle FliteDeck VFR zugunsten von ForeFlights App eingestellt. Interessant sind die Details des "Sonnenuntergangs" für das Jeppesen-Produkt

© fliegermagazin
Die Foreflight-App (mehr unter https://www.foreflight.com/europe/), seit langem Marktführer in den USA, war erst im vergangenen Jahr auch in Europa erschienen und ist seitdem regelmäßig erweitert und optimiert worden. Derzeit, so heißt es in der Mitteilung über die Einstellung von Jeppesen Mobile FliteDeck VFR, werde an der Integration von GAFOR, Warnungen vor Lufträumen, grafisch dargestellten NOTAMs und einer verbesserten Hintergrundkarte gearbeitet. 

Der Support für Jeppesen Mobile FliteDeck soll noch bis Ende 2019 unterstützt und mit Kartenupdates versorgt werden. Abos, die über dieses Datum hinaus laufen, gehen automatisch in ein Abo für ForeFlight in der höchsten Abo-Stufe Performance Plus plus Jeppesen VFR-Anflugkarten über, das ohne Verlängerung bis zum Ende der ursprünglichen Abozeit läuft. Abos, die schon vorher auslaufen, können bis Ende 2019 verlängert werden; alternativ gibt es einen 10-Prozent-Discount auf alle ForeFlight-Jahresabos. 

Weitere Fragen beantwortet Jeppesen hier
AngelWoche • Blinker • Kutter & Küste • ESOX • FliegenFischen • AngelMasters • ANGELNplus
AERO INTERNATIONAL • fotoMAGAZIN • GOLF MAGAZIN • JÄGER • JÄGER Prime • outdoor.markt • Mein Pferd • St.GEORG
segeln • TAUCHEN • tennis MAGAZIN • flieger Shop • JAHR TOP SPECIAL VERLAG • Royal Fishing Club