fliegermagazin
Jetzt Heft abonnieren!
Aktuell • 15.10.2019

Wo ist Orville?

Unbekannte haben die Büste des Luftfahrtpioniers Orville Wright gestohlen – nicht zum ersten Mal
Zum Gedenken: Ehrenmal der Wright-Brüder in Kill Devil Hills in North Carolina, USA
© Tetra09/Wikimedia Commons
Ein oder mehrere unbekannte Täter haben die Kupfer-Büste von Orville Wright gestohlen, die am Ehrenmal gestanden hat. Die Büste seines Bruders Wilbur ist noch vor Ort.

Beim Entfernen der Skulptur wurde der Granitsockel stark beschädigt; der Diebstahl geschah offenbar in der Nacht vom 12. auf den 13. Oktober oder in den frühen Morgenstunden des letzten Sonntags.

Ein Wanderer, der am Sonntagmorgen dann am Monument vorüberkam, bemerkte als Erster den Diebstahl und meldete den Behörden den Vorfall.
Weg: Orville Wrights Büste ist nicht mehr an ihrem Platz
© www.avweb.com
Es ist nicht das erste Mal, dass eine oder beide Büsten beschädigt wurden oder sogar abhanden kamen.

Die zuständige Behörde, der  National Park Service (NPS), hatte daher die Original-Skulpturen längst durch Replikate ersetzen lassen, die Originale sind seitdem unter Verschluss.

Dennoch will der NPS die Büste natürlich zurückhaben und hat einen Zeugenaufruf gestartet – möglicherweise taucht Orville erneut wieder auf.
AngelWoche • Blinker • Kutter & Küste • ESOX • FliegenFischen • AngelMasters • ANGELNplus
AERO INTERNATIONAL • fotoMAGAZIN • GOLF MAGAZIN • JÄGER • JÄGER Prime • outdoor.markt • Mein Pferd • St.GEORG
segeln • TAUCHEN • tennis MAGAZIN • flieger Shop • JAHR TOP SPECIAL VERLAG • Royal Fishing Club