News

Die fliegermagazin-Podiumsdiskussionen auf der AERO 2022

Im Foyer Ost der AERO 2022 können Sie sich täglich Podiumsdiskussionen zu spannenden Themen rund um Avionik, Antriebe und mehr ansehen.

Von Redaktion
AERO Conferences
Die Podiumsdiskussionen auf der AERO sind einen Besuch wert Foto: Christina Scheunemann

AERO Conferences heißt das Konferenzprogramm der AERO: Mehr als 200 Seminare, Vorträge und Podiumsdiskussionen, bei denen sich Messebesucher für eine Weile hinsetzen und zuhören können, statt in den Hallen von Stand zu Stand zu wandern. Es lohnt sich, den Online-Kalender der Messe genau unter die Lupe zu nehmen und ein paar interessante Programmpunkte beim Messebesuch einzuplanen. Am besten: Kommen Sie bei den fünf Podiumsdiskussionen vorbei, die unter Beteiligung des fliegermagazins im Foyer Ost stattfinden!

Zweimal sind wir bei DFS-Veteran Herwart Goldbach zu Gast, der im Auftrag des Pilotshops Eisenschmidt auftritt. In einer von ihm geführten Podiumsdiskussionen auf der Bühne im Foyer Ost diskutieren wir mit Experten am Donnerstag, dem 28. April, und am Samstag, dem 30. April, um jeweils 12 Uhr über Fluglehrer und Ausbildungsstandards in Deutschland.

Das fliegermagazin veranstaltet drei Diskussionsrunden mit Experten, alle auf der Bühne im Foyer Ost. Im Fokus stehen Themen der Avionics Avenue und der Engine Area, die beide vom fliegermagazin unterstützt werden.

Am Mittwoch um 14 Uhr sprechen wir eine Stunde lang über Autopiloten. Dabei geht es besonders darum, was sie beim VFR-Fliegen bringen und wie man die Geräte in älteren Flugzeugen nachrüstet. Ganz aktuell auch die Frage: Wann könnten Autopiloten auch in deutschen ULs erlaubt sein? Darüber reden wir.

Am Donnerstag um 14 Uhr beleuchten wir die Gefahr von Mid-air-Kollisionen, elektronische Möglichkeiten zur Sichtbarmachung von Flugverkehr und die Frage, ob eine Ausrüstungspflicht dieses Risiko mindern würde.

Und am Freitag um 15 Uhr blicken wir in die Zukunft: elektrisch, hybrid, bleifrei – wir diskutieren, wie Flugzeuge der Allgemeinen Luftfahrt künftig umweltverträglich angetrieben werden.

Alle diese Podiumsdiskussionen wird das fliegermagazin wie schon in den Vorjahren aufzeichnen und als Podcast veröffentlichen – so können auch all diejenigen zuhören, die es nicht zur Messe schaffen. Doch Ihre Fragen an die Experten können Sie nur stellen, wenn Sie live dabei sind.

LESEN SIE AUCH
Luftraum Echo am Erfurt VOR
Podcasts

Mischverkehr im Luftraum Echo – Podiumsdiskussion auf der AERO 2019

Wie in jedem Jahr lässt sich die AERO auch nutzen, um die ICAO-Sprachprüfung erstmals abzulegen oder zu verlängern. Der Deutsche Aero Club (DAeC) nimmt an allen Messetagen Prüfungen für die Level 4 und 5 ab. Voranmeldungen sind unter der Webadresse www.daec.de möglich und werden dringend erbeten.

Einige Firmen, so zum Beispiel Garmin, nutzen dazu nicht das Konferenzzentrum: Sie haben eigene Seminarräume direkt am Stand eingerichtet – der des Avionik-Unternehmens ist in Halle A6 in der Avionics Avenue.

Schlagwörter
  • AERO
  • AERO 2022
  • Aero Conferences
  • Messe
  • Kollisionswarnung
  • Autopilot
  • Elektroflug
  • G100UL
  • Fluglehrer
  • Eisenschmidt Pilotshop