News

EASA zertifiziert Gulfstream G600

Nach der US-Zulassung erhält der Ultralangstreckenjet nun das Type Certificate der Europäischen Agentur für Flugsicherheit.

Von Redaktion
Gulfstream G600

„Mit ihrer fortschrittlichen Technologie, der Flugleistung bei hohen Geschwindigkeiten und ihrer unübertroffenen Wirtschaftlichkeit wird die Gulfstream G600 das interkontinentale Reisen von und nach Europa ideal bedienen“, sagt Gulfstream-Chef Marc Burns. Die G600 ist der neueste Ultralangstreckenjet des US-Flugzeugbauers aus Savannah, Georgia. Die G600 kann bei einer Reisegeschwindigkeit von Mach 0.90 bis zu 5500 Nautische Meilen (10186 Kilometer) weit fliegen. Nonstop-Flüge von London nach Los Angeles oder von Paris nach Hong Kong sind so problemlos möglich. Im Langstrecken-Modus fliegt sie mit Mach 0.85 sogar 6500 Nautische Meilen (12038 km) weit. Höchstgeschwindigkeit des High-End-Jets: Mach 0.925!

Seit das Flugzeug im August vergangenen Jahres mit US-Zulasssung in Dienst gestellt wurde, hat es bereits Geschwindigkeitsrekorde für 23 Streckenverbindungen aufgestellt. Darunter ein Flug in 7:21 Stunden vom Hauptsitz des Herstellers nach Genf über 4057 Nautische Meilen.

Die „Symmetrie Flight Deck“-Cockpittechnologie der G600 bietet neben zehn berührungsempfindlichen Bildschirmen auch kraftrückgekoppelte Joysticks (Force Feedback) – ein Novum bei Business Jets.

Die Kabine kann mit drei Kabinen- und separatem Crewbereich oder vier Wohnbereichen bestellt werden. Das Design des Flugzeug-Innenraums mit seinen 14 ovalen Fenstern wurde mehrfach ausgezeichnet

Schlagwörter
  • Gulfstream
  • G600
  • Business-Jet
  • Businessjet