News

Virtueller Besuch im Museum der U.S. Air Force

Lust auf einen Museumsbesuch? Das National Museum of the United States Air Force hat sein Online-Angebot erweitert.

Von Redaktion
Start: Die virtuelle Tour beginnt hier! The National Museum of the United States Air Force

Von der frühen Luftfahrt durch die beiden Weltkriege bis hin zum Weltraum reichen die virtuellen Online-Touren durch das U.S. Air Force Museum, das „in echt“ in der Nähe von Dayton zu finden ist, auf der Wright-Patterson Air Force Base im US-Bundesstaat Ohio.

Eine schnelle Internetverbindung vorausgesetzt, führen die Online-Touren durch die unterschiedlichen Epochen mit den dazugehörigen Luftfahrzeugen der U. S. Air Force.

The National Museum of the United States Air Force
Heiße und kalte Krieger: B2 und SR-71

Jährlich sehen sich mehr als 800.000 Besucher die über 350 historischen Maschinen und die tausende weiteren Exponate an. Seit dem 15. März ist das Museum allerdings bedingt durch die Corona-Krise geschlossen.

Besonders spannend sind die zahlreichen hochauflösenden 360-Grad-Fotos aus den Cockpits historischer und moderner Luftfahrzeuge. Darunter sind viele bekannte Warbirds, aber auch so legendäre Test- und Rekordflugzeuge wie X-1 und X-15 oder der Spionageflieger SR-71. Alle Cockpit-Ansichten lassen sich stufenlos drehen und zoomen und bieten Betrachtern das Gefühl, mitten drin zu sitzen!

The National Museum of the United States Air Force
Rundblick: aus dem Cockpit einer Bell P-59 Airacomet

Eine Auswahl an Podcasts und Videos runden das Online-Angebot ab – in jedem Fall genug Stoff, um mindestens einen langweiligen Sonntag mit spannenden Inhalten zu füllen.

Schlagwörter
  • U. S. Air Force
  • Museum
  • Luftfahrtgeschichte