News

/

Elektroflug-Racer von Rolls-Royce absolviert Rolltests

Der Elektroflieger „Spirit of Innovation“ von Rolls-Royce soll den Weltrekord für elektrisch angetriebene Flugzeuge brechen.

Von Redaktion
Rolls-Royce ACCEL

Der erste entscheidende Test hat geklappt: „Zum ersten Mal bewegte sich das Flugzeug aus eigener Kraft vorwärts, mit der Energie seines fortschrittlichen Akkus und dem Antriebssystem, das in Sachen Elektrotechnologie bahnbrechend ist“, sagt Rob Watson, Chef der Rolls-Royce-Elektroabteilung.

Die „Spirit of Innovation“ ist das Flugzeug des ACCEL (Accelerating the Electric Flight)-Programms des britischen Triebwerksherstellers. Dessen Engagement im Elektroflug ist Teil einer Nachhaltigkeitsstrategie hin zu Kohlendioxidneutralität bis 2050. Der in der Nähe von Oxford ansässige Partner YASA hat für das Projekt Motor und Regler entwickelt.

6000 Einzelzellen sind in dem Antrieb der Spirit of Innivation zusammengefasst. Nach Aussagen des Herstellers ist es das Akkupack mit der bislang höchsten Energiedichte. Bei Vollgas soll sich der Propeller mit 2400 Umdrehungen pro Minute bewegen.

Der Erstflug des 400 Kilowatt (500 PS) starken Racers ist noch im Frühjahr geplant. Rolls-Royce erwartet eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 480 km/h und damit einen neuen Weltrekord. Den bisherigen hält laut Guinness Buch der Rekorde die Extra 330LE mit über 340 km/h.

Schlagwörter
  • Elektroflug
  • Rolls-Royce
  • Weltrekord