/
News

Epic Aircraft liefert erste E1000 aus

Der Kunde ist von Leistung und Wirtschaftlichlichkeit der Turboprop-Single begeistert.

Von Redaktion
Epic E1000

Der US-Flugzeugbauer Epic Aircraft hat die ersten beiden Maschinen seiner Turboprop-Single E1000 ausgeliefert. Das Flugzeug hatte im November vergangenen Jahres die Verkehrszulassung durch die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA erhalten.

„Diese Auslieferungen bedeuten einen Meilenstein für unser Unternehmen und Kunden“, schwärmt Epic-Geschäftsführer Doug King.

E1000 Cockpit
Cockpit Epic E1000

Das erste Flugzeug wurde bereits im Februar ausgeliefert, ist aber derzeit an Epic zurückvermietet. Der Hersteller nutzt es, um damit einige wichtige Entwicklungsprojekte durchzuführen. Nach coronabedingten Verzögerungen wurde jetzt die zweite Maschine an ihren neuen Besitzer übergeben. Der ist von seinem neuen Flugzeug bereits jetzt begeistert: „Es ist eine echte High-Performance-Maschine und kann mit meiner Embraer Phenom 100 mithalten, allerdings bei nicht einmal der Häfte der Betriebskosten“

Die Kohlefaser-Turboprop wird von einer 1200 Wellen-PS starken Pratt & Whitney PT6A-67A-Wellenturbine angetrieben. Eckdaten des Sechssitzers: 330 Knoten Reisegeschwindigkeit, eine Steigrate von 4000 Fuß pro Minute und mit vollen Tanks noch 500 Kilogramm Zuladung bei einer Reichweite von 1560 Nautischen Meilen.

Der Hersteller Epic Aircraft hat mittlerweile Bestellungen aus der ganzen Welt in seinem Auftragsbuch, darunter aus den USA, Kanada, Mexiko, Süd- und Mittelamerika, Europa, Russland und Südafrika. Epic fertigt die Single in seinem 2,8 Hektar großen Werk in Bend, Oregon, USA.

Schlagwörter
  • epic
  • Turboprop