News

Flight Design erhält EASA-Zulassung für die F2

Der Composite-Hochdecker ist jetzt auch in Europa zugelassen, in der Kategorie CS-23. Weitere Versionen sind bereits in Arbeit

Von Redaktion
Flight Design F2
Start frei: Flight Designs neuer Hochdecker F2 hat die EASA-Zulassung erhalten Foto: Flight Design

Der Zweisitzer ist schon von Haus aus gut ausgestattet. Die Avionik kommt von Garmin (G3X mit Autopilot und einem elektronischen Stabilitäts-Assistenten). Triebwerk ist der Rotax 912iS mit 100 PS Leistung.

Für Sicherheit sorgt neben den elektronischen Assistenten das Gesamtrettungssystem, das Flugzeug soll außerdem trudelsicher sein. Es gibt Airbags in der Kabine, der Hersteller spricht zudem von einer vereinfachten Bedienung, zum Beispiel mittels eines kombinierten Gas- und Bremshebels.

Foto: Flight Design
Komfortabel: Die F2 soll bedienerfreundlich sein, die Kabine verspricht Bequemlichkeit und angemessenen Stauraum

Wie all das in der Praxis funktioniert und wie sich die F2 fliegt, haben wir für einen Pilot Report herausgefunden, den Sie in der nächsten fliegermagazin-Ausgabe #2.2022 lesen!

Schlagwörter
  • Flight Design F2
  • Flight Design