/
News

Flugzeugverkäufe leiden unter Corona-Krise

Der Flugzeughersteller-Verband GAMA (General Aviation Manufacturers Association hat die Absatzzahlen der Branche für das erste Quartal 2020 veröffentlicht.

Von Redaktion

Die vierteljährlich veröffentlichte Statistik zeigt einen deutlichen Einbruch der Verkaufszahlen in der Allgemeinen Luftfahrt. Auslieferungen bei den Kolbenmotor-Flugzeugen sanken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11,7 Prozent (219 Stück), bei Turboprops ging die Zahl gar um 41,8 Prozent auf 71 Maschinen zurück. Jets verzeichneten einen Rückgang um 19,1 Prozent auf 113 ausgelieferte Flugzeuge.

„Während das Jahr stark begann, haben die Gesundheits- und Sicherheitsauflagen aufgrund der COVID-19-Pandemie den weltweiten Betrieb, die Lieferketten und die Auslieferungen am Ende des Quartals beeinflusst“, sagt GAMA-Chef Pete Bunce. Er sieht in der Corona-Krise jedoch auch einen Beweis für die Bedeutung der Allgemeinen Luftfahrt weltweit: „Viele Unternehmen haben neben ihrem eigentlichen Geschäft medizinische Produkte für die Helfer an vorderster Linie hergestellt oder transportiert. Solche Aktionen sind ein Beleg für die Anpassungsfähigkeit und Flexibilität unsere Branche, die eine wesentliche Rolle beiträgt, diese Krise zu überstehen“

Schlagwörter