News

Flying Legends nie mehr in Duxford

Alljährlich war die Flying-Legends-Airshow im britischen Duxford ein gesetzter Termin für Warbird-Fans. Jetzt verabschiedet sich der Veranstalter von der historischen Location und sucht nach Alternativen.

Von Redaktion
SONY DSC

Flying Legends Airshow – die Veranstaltung trug ihren Namen zurecht. Spitfires, Corsairs, Mustangs – an dem historischen Flugblatz im britischen Duxford begeisterten seltene Warbird-Klassiker ihre Fans am Boden und in der Luft. Seit 1992 veranstaltete das Imperial War Museum Duxford und die private Flugzeugsammlung The Fighter Collection zusammen das Event. Wegen der Coronakrise musste 2020 die für 11./12. Juli geplante Veranstaltung abgesagt werden.

Doch auch künftig wird die Flying Legends Airshow nie mehr an dem historischen Flugplatz stattfinden. Das gab das Imperial War Museum Duxford nun bekannt. Der gemeinnützige Verein habe sich zu dieser Entscheidung durchgerungen, um seine Einnahmen zu maximieren und so finanziell abgesichert zu bleiben.

Airshow Duxfod

The Fighter Collection, 1982 gegründet von dem Unternehmer und ehemaligen RAF-Piloten Stephen Gray, bestätigte in den Sozialen Medien die Entscheidung, die aber nicht das Ende des Luftfahrt-Klassikers bedeuten soll. Man ist zuversichtlich, künftig einen alternativen Veranstaltungsort für die Airshow zu finden.

Schlagwörter