News

/

Flywhale Aircraft: Läuft!

Der Flywhale kommt in Europa gut an, wie sich auf der AERO gezeigt hat

Von Redaktion
Teamwork: Auf dem Flywhale-Stand, von links: Elke Rind, Helmut Rind, Jean François Monier und Helmut Lanfermann
Teamwork: Auf dem Flywhale-Stand, von links: Elke Rind, Helmut Rind, Jean François Monier und Helmut Lanfermann Martin Naß

In gewohnter Weise begrüßte der Flywhale die AERO-Besucher schwimmend vor dem Eingang West, auf dem Messestand in Halle B3-203 zeigte der Hersteller die (bereits verkaufte) Baunummer acht. Aktueller Preis für das Abenteuer-taugliche UL: ab 200.000 Euro (netto, ohne Funk).Es läuft gut, berichteten Helmut Rind und Geschäftsführer Helmut Lanfermann. Um die französische Kundschaft auf der AERO kümmerte sich Vertriebspartner Jean François Monier. In Planung ist ein hybrid-elektrischer Flywhale mit einer Mikro-Gasturbine als Generator. Im Rahmen einer Pressekonferenz stellte Thomas Strieker das ambitionierte Projekt der Öffentlichkeit vor.

Schlagwörter
  • Flywhale
  • AERO 2019
  • AERO