News

Hover-Test absolviert: Horizon Aircraft stellt Cavorite X5 vor

Horizon Aircraft entwickelt ein VTOL-Flugzeug mit dem Namen Cavorite X5. Der Fünfsitzer soll schon 2023 erste Probeflüge durchführen.

Von Redaktion
Horizon Aircraft hat sein VTOL-Projekt Cavorite X5 erstmals in einem Hover-Versuch in die Luft gebracht. Bild: Screenshot Hersteller-Website

Das Unternehmen Horizon Aircraft hat vor Kurzem sein VTOL-Projekt (Vertical Take-Off and Landing) Cavorite X5 vorgestellt. Die Cavorite X5 soll mit fünf Sitzen ausgestattet werden. Der erste Hover-Test wurde nun absolviert und weitere Flugproben sind für das kommende Jahr bereits geplant.

Ein revolutionärer Flugzeugbauer aus Kanada: Horizon Aircraft

Die kanadische Firma mit Sitz in Ottawa (Kanada) wirbt auf ihrer Webseite mit zahlreichen Patenten. Diese beziehen sich hauptsächlich auf das eigene Flugsystem, welches es erlauben soll, Flüge hoch-effizient durchzuführen. Die Technik, die bei Horizon Aircraft eingesetzt werden soll, wird als „Fan-In-Wing-Design“ bezeichnet und führt zu bisher unerreichten Geschwindigkeiten für ein VTOL-Projekt.

Mit 450 Kilometern pro Stunde sicher fliegen

Eine der spannendsten Eigenschaften des neuen vertikalen Lift-Systems sind dabei die erreichbaren Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 450 Kilometern pro Stunde. Aber auch eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern macht das Flugzeug für zahlreiche Strecken attraktiv.

Eine der wichtigsten Spezifikationen ist das „Safety-First Aircraft Design“ von Horizon Aircraft, welches dazu führt, dass der Ausfall eines Lüfters den Flug nicht direkt beeinflusst. Der Backup-Motor führt in diesem Fall dazu, dass der Flug zunächst sicher fortgesetzt werden kann, wenngleich eine zeitnahe Landung angeraten wird.

LESEN SIE AUCH
Jetson One
News

E-Flugzeug aus dem 3D-Drucker? Was der neue Jetson One können soll

Flugbegeisterte können sich auch auf die Größe des Flugzeugs freuen. So soll es möglich sein fünf Passagiere inklusive des Piloten zu befördern und dabei eine Nutzlast von 363 Kilogramm bei einem Senkrechtstart an Bord zu haben. Der konventionelle Flugzeugstart ermöglicht eine Nutzlast von bis zu 635 Kilogramm. Erste Tests des gesamten Flugzeugs werden bis Oktober 2023 erwartet.

Erwartungen übertroffen: Elektrisches Fliegen begeistert CEO

Nach dem Abschluss des ersten Hover-Tests zeigt sich der CEO Eric Brandon erfreut. Demnach sei es bereits mit 65 Prozent der maximalen Leistung möglich zu „hovern“. Außerdem hhätten die Elektromotoren den Vorteil, dass das Flugzeug äußerst stabil fliegen würde. Erwähnt werden muss an dieser Stelle allerdings, dass derzeit ein Verbrennungsmotor mit Generator den Strom für das Flugzeug produziert. In einem weiteren Schritt sei allerdings auch der Ausbau der Batterietechnologie möglich, heißt es auf der Website.

Große Erfahrung auf dem Flugzeugmarkt

Das Team von Horizon Aircraft ist dabei in keiner Weise neu auf dem Markt. Die Crew rund um Chefingenieur Eric Brian Robinson arbeitet bereits schon länger in diesem Business und entwickelte bereits Amphibienflugzeuge sowie stark motorisierte Luftfahrzeuge. Auch der Sohn des Chef-Ingenieurs bringt als ehemaliger F18-Pilot einige wichtige Aspekte in die Entwicklung des Flugzeugs von Horizon Aircraft ein.

Das Unternehmen Horizon Aircraft hat ein Video auf Youtube veröffentlicht:

Text: Luca Steffan

Schlagwörter
  • EVTOL
  • VTOL
  • Horizon Aircraft