News

/

I fly bleifrei: Zulassung für G100UL in den USA

Bleifreies Benzin – was bei Autos heute selbstverständlich ist, kommt jetzt auch für die Allgemeine Luftfahrt in Reichweite

Von Redaktion
bleifreies Avgas G100UL
Mischen möglich: links das bernsteinfarbene G100UL, rechts blaues Avgas, in der Mitte der Mix - in frischem Grün! Foto: GAMI

Das US-Unternehmen GAMI hat seit inzwischen elf Jahren daran gearbeitet, einen Luftfahrt-Kraftstoff ohne Bleizusatz zu entwickeln. Jetzt haben die Sprit-Experten die US-Zulassung für ihr Avgas mit dem Produktnamen G100UL erhalten.

Vorerst ist das bleifreie Avgas allerdings per Ergänzender Musterzulassung (supplemental type certificate, STC) nur für die Lycoming-Triebwerke O-320 und O-360 in Flugzeugen des Typs Cessna 172 zugelassen. Doch in den kommenden zwei Jahren soll sich die Liste der zulässigen Triebwerke fortlaufend erweitern. Ziel von GAMI ist es, in dieser Zeit eine Freigabe für möglichst alle Kolbenmotoren der Allgemeinen Luftfahrt zu bekommen.

G100UL ist beliebig mit Avgas 100LL mischbar, ein patentierter Additiv-Mix stellt dabei die nötige Oktanzahl sicher. Mehr Informationen auf der Hersteller-Website unter www.gami.com.

Schlagwörter
  • Avgas
  • bleifreies Benzin
  • G100UL
  • OSH21
  • #OSH21