News

/

Beechcraft King Air 360/360ER mit Autothrottle

Upgrade für das King-Air-Flaggschiff: Die Turboprop-Zweimot 360/360ER von Beechcraft bietet Autothrottle und eine bessere Druckkabine

Von Redaktion

Rund 7600 Beechcraft King Airs wurden seit 1963 ausgeliefert, jetzt gibt es das größte Modell der Turboprop-Twin auch mit Autothrottle. Zudem hat Textron Aviation dem King-Air-Flaggschiff  ein Update für die Kabine verpasst. Die neueste Version trägt die Modellnummer 360 und ist als 360ER auch mit erhöhter Reichweite von  2692 statt 1806 Nautischen Meilen erhältlich. 

Das TrustSense Autothrottle-System wurde von Innovative Solutions & Support (IS&S) entwickelt. Seit 2019 gibt es hierfür das Supplemental Type Certificate für Flugzeuge der King-Air-200-Serie, die mit dem Avioniksystem Pro Line 21 ausgerüstet sind. Auch ältere 300-Modelle mit Pro-Line-Avionik lassen sich nun mit der automatischen Triebwerksregelung nachrüsten.

Photography of the Beechcraft King Air 350 cockpit with the Rockwell Collins Pro Line Fusion integrated flight deck. Beechcraft Delivery Hangar (BEC) Wichita, KS USA

Wichtigste Neuerung in der Kabine der 360/360ER ist die verbesserte Bedruckung. In einer typischen Reiseflughöhe von FL270 beträgt die Kabinenhöhe nur 5960 Fuß. Im Vergleich zum Vorgängermodell 350i bedeutet dies eine Reduzierung von rund zehn Prozent. 

Die ersten Maschinen sollen im Herbst 2020 an Kunden ausgeliefert werden. 

Schlagwörter
  • King Air 360
  • Textron Aviation