/
News

Magnus Aircraft: Kooperation mit UAC aus Russland

Der ungarische Hersteller Magnus Aircraft baut und vermarktet künftig den russischen Viersitzer Il-103

Von Redaktion
Robuster Viersitzer: Il-103 von UAC aus Russland
Robuster Viersitzer: Il-103 von UAC aus Russland UAC/Ilyushin Design Bureau

Magnus Aircraft aus Ungarn hat auf der Luftfahrtmesse MAKS mit dem russischen Hersteller UAC die Zusammenarbeit beschlossen. Magnus wird künftig die Herstellung und weltweite Vermarktung der viersitzigen Il-103 übernehmen.
Darüber hinaus will Magnus den robusten Tiefdecker, den das Konstruktionsbüro Iljuschin Ende der neunziger Jahre entworfen hat, modernisieren und weiterentwickeln. Auf lange Sicht will man weitere Muster gemeinsam mit UAC entwickeln, herstellen und vermarkten.

Magnus Aircraft

Erst kürzlich hat Magnus Aircraft den Neubau einer eigenen Composite-Fertigung am Firmenstandort in Pogány auf einer Fläche von über 5000 Quadratmetern abgeschlossen, die nun den Betrieb aufnimmt.
In der Kooperation mit UAC sieht das Unternehmen die Chance, seinen Zweisitzer Fusion auf dem russischen Markt zu etablieren und auch Composite-Elemente dorthin zu verkaufen.

Am Start: Fusion 212
Am Start: Fusion 212

In Deutschland ist Magnus mit der UL-Version Fusion 212 vertreten; Anfang Dezember erwartet der deutsche Musterbetreuer Heinz Korella am Flugplatz Bremgarten seinen eigenen Demonstrator.

Schlagwörter
  • Aktuell