News

Red Bull Air Race 2019 – Abu Dhabi von oben

Die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate ist an diesem Wochenende bereits zum rekordverdächtigen zwölften Mal in Folge Gastgeber des Saisonstarts. Der Blick von oben auf die Kulisse Abu Dhabis lohnt sich

Von Redaktion
Red Bull Content Pool

Titelverteidiger Martin Sonka (Tschechische Republik), der Vize-Weltmeister von 2018, Matt Hall (Australien), und der Gesamtdritte aus dem vergangenen Jahr, Michael Goulian (USA), flogen mit ihren Rennflugzeugen vorbei an der berühmten Skyline der Stadt und erhaschten einen atemberaubenden Blick auf die Scheich-Zayid-Moschee und den Mangrove National Park. Der französische Pilot Nicolas Ivanoff, der bei bisher allen Rennen in Abu Dhabi am Start war und 2016 hier truimphierte, genoß das einmalige Stadtbild zudem kurz vor Sonnenuntergang.Insgesamt 14 der weltbesten Air Racing Piloten werden am Freitag, den 8. Februar, über der Corniche von Abu Dhabi ihre Rivalitäten aus dem vergangenen Jahr wieder aufleben lassen. Am Samstag, den 9. Februar, folgt der Renntag.

8./9. Februar: Abu Dhabi, Vereinigte Arabische EmirateTBA: Europa15./16. Juni: Kazan, Russland13./14. Juli: Budapest, Ungarn7./8. September: Chiba, JapanTBA: Asien19./20. Oktober: Indianapolis, USA8./9. November: Saudi-Arabien

Schlagwörter
  • Veranstaltung