/
News

Siemens verkauft Elektroflug-Sparte an Rolls-Royce

Der sehr erfolgreiche Siemens-Unternehmenszweig für die Entwicklung von elektrischen Flugantrieben wird an den Triebwerkshersteller Rolls-Royce verkauft. Der Deal wurde diese Woche auf der Paris Air Show bekannt gegeben.

Von Redaktion
Hybrid-Antrieb mit Siemens-Technik in einer Magnus Fusion
Hybrid-Antrieb mit Siemens-Technik in einer Magnus Fusion Peter Wolter

Unter der Leitung von Dr. Frank Anton ist die Sparte eAircraft bei der Entwicklung elektrischer Flugmotoren sehr erfolgreich. Ihre Antriebe fliegen mit diversen kleineren Flugzeugen, unter anderem einer Extra 300. Projekte mit Regionalflugzeugen und Airlinern sind geplant. Derzeit arbeiten 180 Mitarbeiter für das Siemens-In-House-Start-up. Sie werden nun bis Ende des Jahres bei Rolls-Royce integriert. Der britische Anbieter von Jet-Triebwerken für größere Flugzeuge arbeitet eng mit deren Herstellern zusammen.

Schlagwörter
  • Aktuell