News

/

Tante JU : Wellblechvogel kehrt in seine deutsche Heimat zurück

Die ersten Zugvögel sind schon wieder aus ihren Winterquartieren nach Deutschland zurückgekehrt. Im nordrhein-westfälischen Mönchengladbach wartet man hin-gegen noch auf die Rückkehr eines ganz besonderen „Vogels“: eines riesigen  „Wellblech-vogels“, der vom Volksmund liebevoll „Tante Ju“ genannt wird.

Von Redaktion
Pilot Uwe Schmuck sorgt für eine gute Sicht aus dem Cockpit der
Pilot Uwe Schmuck sorgt für eine gute Sicht aus dem Cockpit der "Tante Ju" Andreas Dunker

Die alte „Tante Ju“ gehört zu den legendärsten Flugzeugen der Luftfahrtgeschichte und ist über achtzig Jahre nach ihrem Erstflug noch immer in ihrem Element, sprich in der Luft.Denn alljährlich ab dem 1. Mai bietet der Verein der Freunde historischer Luftfahrzeuge mehrere Rundflüge mit der dreimotorigen Propellermaschine von verschiedenen deutschen Flugplätzen aus an.Ihr Winterquartier hat die JU 52 hingegen normalerweise bis Ende April auf dem ehemaligen Militärflugplatz Dübendorf in der Schweiz, wo sie überwintert und alljährlich gewartet wird, damit sie in der Sommersaison wieder sicher zu Rundflügen am Himmel über Deutschland kreisen kann.Wie die Ornithologen im Frühling auf das Vogelgezwitscher warten, wartet Bernd Hucken-beck vom Verein der Freunde historischer Luftfahrzeuge in Mönchengladbach in diesen Wochen bereits sehnlich darauf, dass er wieder den einzigartigen Klang der drei Neuen-Zylinder-Sternmotoren von BMW hören kann, die die „Tante Ju“ von der Start-und-Lande-Bahn in die Luft heben.

Bernd Huckenbeck und Friedrich Karl François organisieren die Rundflüge mit der alten Andreas Dunker
Bernd Huckenbeck und Friedrich Karl François organisieren die Rundflüge mit der alten „Tante Ju“, der Junkers JU 52.

Ebenso wie die Zugvögel wird in diesem Jahr auf Grund des vorgezogenen Frühlings auch der silberne Wellblechvogel früher in seine deutsche Heimat zurückkehren. Denn bereits am 15. April soll die JU 52 – früher als sonst – wieder am Flughafen in Mönchengladbach ein-treffen. Übrigens passend zum ersten Spatenstich für einen neuen großen Eventhangar.Die „Tante JU“ ist ein 1932 von Hugo Junkers konstruiertes Ganzmetall-Flugzeug mit einer Hülle aus Alu-Wellblech und heute ein verkehrstechnisches Kulturdenkmal.Seit seinem Einsatz als Lazarettflugzeug im Zweiten Weltkrieg hat die Junkers JU 52 den liebevollen Beinamen „Tante Ju“. Ihr Konstrukteur, der Technikpionier Hugo Junkers, stammt aus Rheydt, einem Ortsteil von Mönchengladbach. Am dortigen Flugplatz hat der „Oldtimer der Lüfte“ deshalb auch seit 1997 seine deutsche Basis.

Die Piloten der JU 52: Uwe Schmuck und Kai Zimmer Andreas Dunker
Die Piloten der JU 52: Uwe Schmuck und Kai Zimmer

„Von ehemals etwa 6.000 Flugzeugen des Typs JU 52 mit drei Motoren gibt es derzeit welt-weit nur noch acht betriebsfähige Maschinen“, erklärt Bernd Huckenbeck. Und weiter: „Eine davon betreibt unser Verein der Freunde historischer Luftfahrzeuge.“
Zu Rundflügen startet der flugfähige Oldtimer wieder ab 1. Mai von verschiedenen deutschen Flugplätzen aus. (Siehe Terminplan!) 17 Passagiere können dann jeweils das Flugerlebnis mit der legendären Maschine genießen und einen Überblick aus der Vogelperspektive über ihre Heimat erhalten.
Geflogen werden sie von hoch qualifizierten Verkehrsflugzeug-Piloten, die normal im Linien- und Charterflug für große Luftfahrtgesellschaften tätig sind. Die alte „Tante Ju“ fliegen sie aber ehrenamtlich, um ein Stück Luftfahrtgeschichte lebendig zu erhalten.

Wer mitfliegen möchte findet die deutschen Startorte und -termine im Internet unter www.ju52rundflug.de oder kann sich unter der Service-Hotline 07 00-52 52 52 00 telefonisch informieren.

Flugplatz, Egelsbach bei FrankfurtDonnerstag, 1. Mai, zwischen 10.00 und 16.30 Uhr: Rundflüge; 17.30 Uhr: Sonderflug nach Hahn im HunsrückSonntag, 15. Juni, zwischen 10.00 und 16.00 Uhr: Rundflüge; 17.00 Uhr: Sonderflug nach MönchengladbachFreitag, 18. Juli, zwischen 16.00 und 17.00 Uhr: RundflügeSamstag, 19. Juli, zwischen 10.00 und 16.00 Uhr: Rundflüge; 17.00 Uhr: Sonderflug nach Essen/MülheimSonntag, 24. August, zwischen 10.00 und 18.00 Uhr: RundflügeFlugplatz, Essen/MülheimSonntag, 18. Mai, zwischen 10.00 und 18.00 Uhr: RundflügeFreitag, 23. Mai, 16.00 Uhr: Sonderflug nach Mainz-FinthenFreitag, 27. Juni, zwischen 15.00 und 17.00 Uhr: RundflügeSamstag, 28. Juni, zwischen 10.00 und 18.00 Uhr: RundflügeSonntag, 29. Juni, 10.00 Uhr: Sonderflug nach MönchengladbachSonntag, 20. Juli, zwischen 10.00 und 17.00 Uhr: Rundflüge; 18.00 Uhr: Sonderflug nach MönchengladbachSonntag, 3. August, zwischen 10.00 und 18.00 Uhr: RundflügeMontag, 4. August, 10.00 Uhr: Sonderflug nach Dübendorf bei ZürichFreitag, 12. September, zwischen 15.00 und 18.00 Uhr: RundflügeSamstag, 13. September, zwischen 10.00 und 16.00 Uhr: RundflügeSamstag, 27. September, zwischen 10.00 und 17.00 Uhr: RundflügeSonntag, 28. September, 10.00 Uhr: Sonderflug nach MönchengladbachSamstag, 4. Oktober, zwischen 10.00 und 15.00 Uhr: Rundflüge; 16.00 Uhr: Sonderflug nach Mainz-FinthenFlugplatz, FriedrichshafenFreitag, 8. August, zwischen 16.00 und 17.00 Uhr: RundflügeSamstag, 9. August, zwischen 10.00 und 18.00 Uhr: RundflügeSonntag, 10. August, zwischen 10.00 und 17.00 Uhr: RundflügeFlugplatz, Hahn/HunsrückFreitag, 2. Mai, zwischen 10.30 Uhr und 16.00 Uhr: Rundflüge; 17.00 Uhr: Sonderflug nach LeverkusenFlugplatz, Koblenz-WinningenFreitag, 4. Juli, zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr: RundflügeSamstag, 5. Juli, zwischen 10.00 und 18.00 Uhr: RundflügeSonntag, 6. Juli, 10.00 Uhr: Sonderflug nach Mainz-FinthenFlugplatz, LeverkusenSamstag, 3. Mai, zwischen 10.00 und 17.30 Uhr: RundflügeSonntag, 4. Mai, zwischen 10.00 Uhr: Sonderflug nach MönchengladbachSamstag, 13. September, zwischen 11.00 und 18.00 Uhr: RundflügeSonntag, 14. September, zwischen 10.00 und 17.00 Uhr: RundflügeSonntag, 14. September, 18.00 Uhr: Sonderflug nach Essen/MülheimFlugplatz, Mainz-FinthenSamstag, 24. Mai, zwischen 10.00 und 17.00 Uhr: RundflügeSonntag, 25. Mai, zwischen 10.00 und 17.00 Uhr: RundflügeMontag, 26. Mai, 9.00 Uhr: Sonderflug nach Dübendorf bei ZürichSonntag, 6. Juli, zwischen 11.00 und 17.00 Uhr: RundflügeMontag, 7. Juli, 9.00 Uhr: Sonderflug nach Dübendorf bei ZürichSonntag, 5. Oktober, zwischen 10.00 und 17.00 Uhr: RundflügeMontag, 6. Oktober, 9.00 Uhr: Sonderflug nach Dübendorf bei ZürichFlugplatz, MönchengladbachSonntag, 4. Mai, zwischen 11.00 und 17.00 Uhr: RundflügeFreitag, 16. Mai, zwischen 16.00 und 17.00 Uhr: RundflügeSamstag, 17. Mai, zwischen 10.00 und 17.00 Uhr: Rundflüge; 18.00 Uhr: Sonderflug nach Essen/MülheimFreitag, 27. Juni, 14.00 Uhr: Sonderflug nach Essen/MülheimSonntag, 29. Juni, zwischen 11.00 und 18.00 Uhr: RundflügeFreitag, 4. Juli, 14.30 Uhr: Sonderflug nach Koblenz-WinningenFreitag, 1. August, zwischen 15.00 und 17.00 Uhr: RundflügeSamstag, 2. August, zwischen 10.00 und 17.00 Uhr: Rundflüge; 18.00 Uhr: Sonderflug nach Essen/MülheimSonntag, 28. September, zwischen 10.30 und 17.00 Uhr: RundflügeFreitag, 3. Oktober, zwischen 10.00 und 16.30 Uhr: Rundflüge; 17.30 Uhr: Sonderflug nach Essen/MülheimFlugplatz, SpeyerFreitag, 13. Juni, zwischen 16.00 und 17.00 Uhr: RundflügeSamstag, 14. Juni, zwischen 10.00 und 16.00 Uhr: Rundflüge; 17.00 Uhr: Sonderflug nach Egelsbach bei FrankfurtFreitag, 22. August, zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr: RundflügeSamstag, 23. August, zwischen 10.00 und 17.00 Uhr: Rundflüge; 18.00 Uhr: Sonderflug nach Egelsbach bei FrankfurtAlle Angaben ohne Gewähr – Änderungen vorbehalten

Schlagwörter
  • Aktuell