News

/

Ultralight Concept verkauft

Der 1:1-Nachbau des berühmten belgischen Trainers wird künftig in Petit-Rechain gefertigt, nur zwanzig Kilometer südwestlich von Hergenrath, wo das Flugzeug bisher entstand.

Von Redaktion
Stampe SV4-RS: Das Retro-UL in Originalgröße wird weiterproduziert Foto: Peter Wolter

Raoul Severin, Vater der Stampe SV4-RS, bleibt auch in der weiter bestehenden Firma Geschäftsführer. Deren Name wurde in Tauri Industries geändert. Man wolle sich künftig mit zivilen und militärischen Drohnen beschäftigen, so der Belgier, der Pilot bei der Luftwaffe seines Landes war. Nachdem er die Stampe SV4-RS anfangs auch als Bausatz produziert hatte, war er dazu übergegangen, sie nur noch flugfertig anzubieten. Auch die neue Firma Ultralight Concept wird den nostalgischen Doppeldecker ausschließlich als Fertigflugzeug vermarkten.

Schlagwörter
  • Retro-UL
  • Stampe SV4RS
  • Raoul Severin
  • Ultralight Concept
  • Doppeldecker
  • Ultraleichtflugzeug