Reisen

/

Ferien mit dem Flugzeug: Organisierte Touren für Piloten 2010

Haben Sie schon Ihre Urlaubsplanung für 2010 in Angriff genommen? Wie wäre es mit einem Ausflug, bei dem 
der Veranstalter die Organisation übernimmt? Wir haben die Reiseangebote gesichtet – hier sind unsere Tipps!

Von Redaktion
Foto: Veranstalter

Schneefliegen in der Weite Finnlands

Sie wollen nicht mehr lange auf die Urlaubsreise warten? Auch in der kalten Jahreszeit gibt es tolle Fliegerziele: Nach der Ankunft per Linienflug in Tampere oder Helsinki fahren Sie zum „Flieger-Stützpunkt“ im Süden Finnlands. Dort wohnen Sie an einem der 60 000 Seen in einer Blockhütte oder in einem ehemaligen Bauernhof. Nach einer eintägigen Einweisung ins Schneefliegen mit ULs auf Ski und Schwimmern durch deutschsprachige Fluglehrer geht‘s gemeinsam auf Tour: Sie ziehen die ersten Spuren in den Neuschnee eines zugefrorenen Sees, fliegen zum Eisangeln und Grillen in die Wildnis oder gehen auf eine Motorschlittensafari und besuchen am letzten Tag das südfinnische Schneefliegertreffen. Der Winter kann so schön sein!

Korellas Aero Service, 79427 Eschbach, Telefon 07634/50 70 46, h.korella@stepnet.de, www.aero-service.eu
Termin: 1. bis 7. März 2010

Foto: Heinz Korella
Schneefliegen in der Weite Finnlands – am „Flieger-Stützpunkt“ im Süden Finnlands (Foto: Heinz Korella)

Wasserflugabenteuer in Finnland


Finnlands Seen haben viel zu bieten. Nach der zweitägigen UL-Wasserflugeinweisung mit deutschsprachigen Fluglehrern unternehmen Sie Touren zu einsamen Stränden, zu Leuchttürmen oder den Åland-Inseln. Sie tanken in Yachthäfen auf und landen direkt neben Ihrem Restaurant: in Finnland kein Problem. Wer möchte, kann in den bis zu 28 Grad warmen Seen baden oder angeln. Teilnehmende Piloten können auch die finnische Wasserflugberechtigung erwerben.

Korellas Aero Service, 79427 Eschbach, Telefon 07634/50 70 46, h.korella@stepnet.de, www.aero-service.eu
Termin: Spätsommer 2010 / auf Anfrage

Neuseeland: Mountains, Islands & Ocean Life

Diese Reise ist eine Erweiterung der Fjordlandtour: Zusätzlich fliegen Sie an die Westküste der Südinsel über Regenwälder und Gletscher. An der Spitze der Südinsel können Sie zwei Tage im Abel Tasman Nationalpark verbringen, dort Kajak fahren oder Busch- und Strandspaziergänge unternehmen. An der Ostküste erhalten Sie einen Einblick in Neuseelands Vogelwelt.

Kiakoura ist bekannt für seine Whale-Watching-Touren, auch gemeinsames Schwimmen mit Delphinen ist möglich. Besuchen Sie das Antarktis-Center in Christchurch oder absolvieren Sie zur Übung noch einige Extra-Landungen auf Buschpisten im Hinterland. In Dunedin sehen Sie Albatros-, Pinguin- und Robbenkolonien. Die Reise dauert elf Tage, 19 Flugstunden auf Cessna 172 oder 206 sind geplant.

Flyinn New Zealand, Tarras, New Zealand, Telefon 0064 (344) 528 52, info@flyinn.co.nz, www.flyinn.co.nz
Termin: mehrere/auf Anfrage

New Zealand Fjordland Explorer

Vieles, was Sie auf dieser Tour sehen können, ist ohne Flugzeug schwer oder gar nicht erreichbar. An acht Tagen fliegen Sie insgesamt zwölf Stunden mit C172 oder C206 über Gletscher, Regenwälder, Hochgebirge, Seen und entlang von Flüssen und Küsten. Sie werden die Höhepunkte im Fjordland entdecken und die Landschaft im bekannten Milford Sound genießen.

Foto: Veranstalter
Fjordland Explorer: An acht Tagen fliegen Sie insgesamt zwölf Stunden mit C172 oder C206 über Gletscher, Regenwälder, Hochgebirge, Seen und entlang von Flüssen und Küsten (Foto: Veranstalter)

Auch die Gegend um Mount Cook und Mount Aspiring liegen auf Ihrer Flugstrecke. Sie machen Strandlandungen mit exklusiven Ausflügen; Aktivitäten wie Jet-Boat-Touren stehen auf dem Programm, oder Sie verbringen eine Nacht beim Angeln auf Steward Island. Viele andere Stopps wie der Besuch einer Schaffarm runden die Erlebnisreise ab.

Flyinn New Zealand, Tarras, New Zealand, Telefon 0064 (344) 528 52, info@flyinn.co.nz, www.flyinn.co.nz
Termin: mehrere/auf Anfrage

Neuseeland: The Long White Cloud

Haben Sie viel Zeit? Dann ist diese Tour das Richtige für Sie: Bei einer Kombination aus Fjordland-Tour und Mountain, Island & Ocean Life mit einer North Island Expedition können Sie in 19 Tagen mit zirka 28 Flugstunden nahezu alle Höhepunkte Neuseelands abfliegen. Auf der Nordinsel haben Sie die Möglichkeit, die Hauptstadt Wellington zu besuchen.

In dieser milden Regionen wird sogar Wein angebaut. Napier, die Stadt an der Hawke Bay, wird von Architektur-Kennern als die am besten erhaltene Art-Déco-Stadt gefeiert. Nehmen Sie sich Zeit, um Maori-Kultur und -Geschichte kennenzulernen und die subtropischen Strände und Inseln im hohen Norden zu besichtigen. Es gibt viel zu entdecken.

Flyinn New Zealand, Tarras, New Zealand, Telefon 0064 (344) 528 52, info@flyinn.co.nz, www.flyinn.co.nz
Termin: mehrere/auf Anfrage

Buschfliegen in Südafrika


Bushpilot Adventures bietet 2010 keine festen Reisetermine an, sondern stellt sich ganz individuell auf seine Kunden ein: Die Reisen werden nach Wunsch geplant und organisiert. Sie können zum Beispiel einen Buschpilotenkurs in ihre Urlaubsreise einbinden. An tropischen Stränden entlang, über Nationalparks, Schluchten und Bergketten liegen viele unterschiedliche Buschpisten auf Ihrem Flug-Weg.

Übernachtungen können in komfortablen Lodges organisiert werden. Von Südafrika aus erreichen Sie in wenigen Flugstunden die sonnigen Küsten Mozambiques mit erstklassigen Schnorchel- und Tauchgebieten. Sie können den Busch Malawis erkunden oder im Tiefflug über die Victoria Falls von Sambia fliegen. Flugzeuge: C172, C182, C206, C210,

u.a. Markus Möllmann, Bushpilot Adventures, Pretoria, Südafrika, Telefon 0027 (82) 909 03 34, markus@bushpilot.co.za, www.bushpilot.co.za
Termine: auf Anfrage

Foto: Hersteller
Pilotensafari African Dream oder Buschpilotenkurs (Foto: Hersteller)

Süafrika: Pilotensafari African Dream oder Buschpilotenkurs

Hier gibt es einige der schönsten Naturwunder Afrikas aus der Vogelperspektive zu bestaunen: Sie starten in Johannesburg, fliegen über den Limpopo, die Grenze zwischen Südafrika und Botswana, weiter über den Lake Kariba und den Matusadona Nationalpark, dann über das zauberhafte Luangwa-Tal in Sambia und den riesigen Lake Malawi – mit seiner atemberaubenden Artenvielfalt ein echtes Schlaraffenland für Über- und Unterwasser-Expeditionen.

Weitere Höhepunkte sind die unberührten Korallenriffe und Inseln des Bazaruto Archipels, die zum Träumen, Tauchen und Hochseefischen einladen, sowie ein Flug über die Mozambiquan Lowlands auf dem Weg zurück nach Johannesburg. Wer will, kann außerdem an einem Buschpilotenkurs teilnehmen: in acht Tagen über 50 Landungen auf mehr als 30 verschiedenen Flugplätzen. Zur Verfügung stehen Cessna 150, 172 und 182.

SkyAfrica Reisen, Gauteng, Südafrika, Telefon 0027 (82) 563 33 14, team@skyafrica.com, www.skyafrica.com
Termin: 10. bis 17. April und 16. bis 30. Juli

Fliegen in Südafrika: 365 Tage im Jahr


Der Kalahari Flying Club (KFC) in Botswana hat seine Flotte aufgestockt: In Maun gibt es zwei Cessna 172, in Gaborone eine Urban Air Samba XL, eine Cessna 152 und eine neu erworbene Cessna 206, die bis Ende 2009 einsatzbereit sein wird. Erkunden Sie mit diesen Flugzeugen Botswana und die Nachbarländer, einzeln, in Gruppen oder mit Safety Pilot. Zu den Reisezielen gehören Namibia, Südafrika, Zambia, Malawi und Mozambique – mit dem örtlichen Aeroclub besteht seit diesem Jahr eine Kooperation. Im KFC können Piloten nicht nur ihre Urlaubsträume verwirklichen, sondern auch an Kursen für Buschfliegen und am Überlebenstraining teilnehmen. Alle Aktivitäten und Reisen werden individuell zusammengestellt und deutschsprachig betreut.

Heike Schweigert, Kalahari Flying Club, Maun, Botswana, Telefon 00267 (72) 86 84 48, kfc-maun@kalahari-flying-club.org, www.kalahari-flying-club.org
Termine: auf Anfrage

28. Internationale Motorflugrallye von Tunesien

Mitmachen oder einfach nur so mitfliegen: Die Rallye führt von Tunis über Tozeur und Djerba nach Monastir. An allen Orten sind Ausflüge und Besichtigungen geplant, unter anderem ein Besuch des Nationalmuseums in Tunis, die Besichtigung der Antonius-Thermen in Karthago und der Bergoasen nahe Touzeur oder ein Bootsausflug auf Djerba, alles im Preis enthalten. Sie übernachten in Hotels der Mouradi-Gruppe mit Vollpension (an den Wettbewerbstagen Halbpension). Die Teilnahme erfordert ein eigenes oder gechartertes Flugzeug. Avgas wird an allen Flugplätzen zum aktuellen Tagespreis bereitgestellt .

Anne-Marie Ring, Aerorallyes Association, 81667 München, Telefon 089/21 11 12 06, a.ring@bautext.de, www.aerorallyes.net
Termin: 22. – 30. Mai 2010

Foto: Veranstalter
Buschfliegen in Südafrika (Foto: Veranstalter)

7. Internationales Fliegertreffen am Nil

Diese Reise bietet eine ausgewogene Mischung aus touristischem Programm und fliegerischer Herausforderung –ein Angebot, bei dem sich auch Nicht-Piloten wohlfühlen. Geflogen wird von Alexandria über Luxor, Abu Simbel, Assuan, Taba und Kairo zurück nach Alexandria. Auf dem Besichtigungsprogramm stehen die Pyramiden von Gizeh, Memphis und Dendera; die Tempelanlagen von Abu Simbel, der Assuan-Staudamm und vieles mehr. Die Teilnahme erfordert ein eigenes oder gechartertes Flugzeug. Avgas wird an allen Flugplätzen zum aktuellen Tagespreis bereitgestellt.

Anne-Marie Ring, Aerorallyes Association, 81667 München, Telefon 089/21 11 12 06, a.ring@bautext.de, www.aerorallyes.net
Termin: 15. bis 25. April 2010

Flugsafari durch Marokko


Erkunden Sie Flugzeug Marokko auf den Spuren von Saint-Exupéry: von der Weite der Sahara über die bizarren Felsmassive des Atlasgebirges bis hin zu den Königstädten Fes und Marrakech. Sie lernen die verschiedenen Gesichter des Landes kennen; eingehüllt in die Welt von Tausend-und-einer-Nacht und umgeben vom Flair des orientalisch-arabischen Lebens, von der Einfachheit des Alltags bis zur Pracht der Paläste. Internationale Flugplätze wie Marrakech werden ebenso angeflogen wie einsame Wüstenpisten in der Sahara, wo sonst niemand ist.

Sie fliegen in kleinen exklusiven Gruppen mit maximal zehn Flugzeugen um den bestmöglichen Service auch beim Tanken und bei der Flugplanung zu bekommen. Sie können in Ihrem eigenen Flugzeug fliegen oder eines chartern. PPL ist erforderlich, ULs auf Anfrage. Unterkunft und Verpflegung wird in Fünf-Sterne-Hotels angeboten.

Fly-in Spain, 83672 Warngau, Telefon 08021/50 54 05, info@fly-in-spain.com, www.fly-in-spain.com
Termin: auf Anfrage

USA: Bahamas-Tour

Traditionell findet die Blue Goose Aviation Bahamas-Tour vor der Sun ‘n Fun statt und lässt sich gut mit einem Besuch des Fly-ins verbinden. Mit der eigenen oder gecharterten Maschine verbringen Sie die Woche in verschiedenen Resorts, die Sie von Fort Lauderdale aus erreichen. Vor dem Start gibt es ein Briefing für Notwasserungen und ein Überlebenstraining. Stella Maris Resort auf Long Island ist das erste Ziel. Für die Fliegergruppe gibt es hier einen eigenen Pool, entspannen kann man aber auch am Strand oder beim Schnorcheln, Tauchen, Angeln und anderen Aktivitäten.

Nach einigen Tagen geht die Reise Richtung Westen nach Staniel Cay, wo Sie im Staniel Cay Yacht Club direkt am Wasser in Cottages übernachten. Von dort haben Sie einen wunderschönen Ausblick aufs Meer, zum Schnorcheln werden Boote bereitgestellt. Dort gibt es auch einige fantastische Unterwasser-Höhlen zu entdecken. Während der Aufenthalte in den Resorts haben Sie zudem jederzeit die Möglichkeit, andere Inseln mit dem Flugzeug zu besuchen.

Blue Goose Aviation, Colorado/USA, Telefon 001 (719) 393 55 50, flybga@msn.com, www.americaairtours.com
Termin: 6. bis 12. April 2010

USA: Grand Canyon Tour

Diese Sieben-Tage-Tour mit Chartermaschinen startet in Colorado Springs und endet in Santa Fe/New Mexico. Nach dem Überflug der National Sand Dunes und der Pagosa Springs in Colorado geht es nach Arizona. Natürlich ist der Grand Canyon hier das Highlight, Sie werden im Norden wie auch im Westen landen. Weitere Ziele auf der Strecke sind Bullhead City, Laughlin, Hoover Dam, der Colorado River und der Lake Havasu, wo Sie die Möglichkeit haben, eine Jetboot-Fahrt zu unternehmen. Der Rückflug nach Santa Fe geht über Needles, Prescott und Sedona Valley.

Blue Goose Aviation, Colorado/USA, Telefon 001 (719) 393 55 50, flybga@msn.com, www.americaairtours.com
Termin: 15. bis 21. Mai 2010

Foto: Veranstalter
Mountain Flying Seminar (Foto: Veranstalter)

USA: Mission Fishing

Drei Tage Gebirgsfliegen und vier Tage Fliegenfischen bietet diese Tour durch Colorado und Wyoming. Sollten Sie Ihr eigenes Angel-Equipment dabei haben, besteht die Möglichkeit, weitere zwei Tage mit Fliegenfischen zu verbringen. Sie starten mit Charterflugzeugen in Colorado Springs und beenden die Tour in Buffalo, Wyoming. In den sieben Tagen legen Sie 600 Nautische Meilen in Höhen zwischen 7500 und 12 500 Fuß zurück.

Blue Goose Aviation, Colorado/USA, Telefon 001 (719) 393 55 50, flybga@msn.com, www.americaairtours.com
Termin: 21. bis 27. August 2010

USA: Mountain Flying Seminar

Zu Beginn dieses dreitägigen Gebirgsflug-Seminars steht die theoretische Einweisung in Colorado Springs, Ihrer Homebase. Der erste Flug in gecharterten Cessnas führt über die US Air Force-Academy Richtung Eleven Mile Reservoir und Buena Vista, Colorado, nach Leadville, wo Sie das Zertifikat für den Anflug des höchsten öffentlichen Flugplatzes der USA mit 9921 Fuß MSL erhalten. Danach geht es über Hochgebirgs-Prärien nach Pagosa Springs. Zurück nach Colorado Springs fliegen Sie über Alamosa und Mocha Pass, wo Sie einen traumhaften Blick über die National Sand Dunes werfen können.

Blue Goose Aviation, Colorado/USA, Telefon 001 (719) 393 55 50, flybga@msn.com, www.americaairtours.com
Termine: 29. bis 31. Mai und 4. bis 6. September 2010

Kanada: Training & Abenteuer

Neben Fliegerreisen und Rundflügen bietet Glacier Air Tours auch vielseitige Trainingsprogramme an. Touren nach British Columbia werden mit Fluglehrer und Fremdenführern angeboten. Aktivitäten wie Fischen, Wildwasser-Rafting, Bergwandern, Mountain Biking, Reiten oder Golfen können über www.tourismsquamish.com gebucht werden. Der Squamish Municipal Airport ist nur eine knappe Stunde von Vancouver entfernt. Der Flug entlang des Sea-to-Sky Highway ist schon für sich eine Reise wert. Glacier Air hat seinen Sitz nur eine knappe Viertelstunde südlich von Whistler.

Foto: Nicolas Potiron
Neben Fliegerreisen und Rundflügen bietet Glacier Air Tours auch vielseitige Trainingsprogramme an. Touren nach British Columbia werden mit Fluglehrer und Fremdenführern angeboten (Foto: Nicolas Potiron)

Der Veranstalter empfiehlt Ihnen besonders sein „U-Fly“-Programm. Dabei steuern Sie zusammen mit einem erfahrenen Piloten eine Cessna 172. Bei Vorlage von Medical und Pilotenlizenz können diese Stunden in Ihrem Flugbuch angerechnet werden. Alle Touren benötigen eine Mindestteilnehmerzahl von zwei Personen, außer der „U-Fly“ und der Charter-Tour. Außerdem werden eine Gebirgseinweisung und Schnupperflüge angeboten. Das macht Lust darauf, in das majestätische Küstengebirge aufzusteigen.

Glacier Air Tours, Brackendale, British Columbia/Canada, Telefon 001 (604) 898 90 16, info@glacierair.com, www.glacierair.com
Termine: auf Anfrage

Kanada: Churchill-Tour

Diese Nordkanada-Tour ist mehr als eine Reise über spektakulären Landschaften. Sie treffen auf Polarbären und Beluga-Wale und erleben die unberührte Wildnis mit ihren rauen, zerklüfteten Küstenlinien und den arktischen Weiten der Tundra im Tiefflug. Mit Rädern oder Floats fliegen – alles ist möglich. Zur Verfügung stehen PA-18, C172, C180 und C185.

Adventure Seaplanes; Sommer: Lino Lakes, Minnesota/USA; Winter: Lahe Whales, Florida/USA, Telefon 001 (612) 868 42 43 oder 001 (612) 749 13 37, fly@adventureseaplanes.com, www.adventureseaplanes.com
Termin: 9. bis 14. Juli und 16. bis 20. Juli 2010

Kanada: Arctic Adventure Course

Zu diesem Nordland-Abenteuer heben Sie im eigenen oder gecharterten Flugzeug ab – zu Land oder zu Wasser. Faszinierende Natur, wilde Flusslandschaften, Seen und unberührte Küsten erwarten Sie hier. Die Reise ist speziell für Piloten konzipiert, die eine höhere Stufe beim Buschpiloten-Training erreichen wollen, um die Schönheit der kanadischen Wildnis später auch allein entdecken zu können. Zu Chartern sind PA-18, C172, C180 und C185.

Adventure Seaplanes; Sommer: Lino Lakes, Minnesota/USA; Winter: Lahe Whales, Florida/USA, Telefon 001 (612) 868 42 43 oder 001 (612) 749 13 37, fly@adventureseaplanes.com, www.adventureseaplanes.com
Termin: 6. bis 15. August 2010

fliegermagazin 1/2010

Schlagwörter
  • Ultraleicht
  • UL
  • British Columbia
  • Winter
  • Piloten
  • Piper
  • Cessna 182
  • Finnland
  • Fly-in
  • Cessna 172
  • Buschfliegerei
  • Cessna 180
  • Buschfliegen
  • Buschflugzeug
  • Fjord
  • Wasserflugzeug
  • Vancouver
  • Tundra
  • Floats
  • Cessna
  • Mozambique
  • Südafrika
  • Cessna 206
  • Gebirge
  • C172
  • PA-18
  • PA-18 Super Cub
  • Ultraleicht Flugzeugselbstbau
  • Wyoming
  • Botswana
  • Maun
  • Kalahari Flying Club
  • C206
  • C182
  • Neuseeland
  • Nordinsel
  • Nationalpark
  • Cessna 210
  • C210
  • Colorado
  • Colorado River
  • Cessna 152
  • C152
  • Ferienflieger
  • Organisierte Touren
  • 2010
  • Schneefliegen
  • Tampere
  • Helsinki
  • ‎EFTP
  • ‎EFHK
  • Eisangeln
  • Grillen
  • Südfinnland
  • Wasserfliegen
  • Einweisung
  • Åland-Inseln
  • Wasserflugberechtigung
  • Abel Tasman Nationalpark
  • Kajak
  • Whale-watching
  • Antarktis-Center
  • Buschpisten
  • Flugreise
  • Dunedin
  • Milford Sound
  • Küsten
  • Flüsse
  • Mount Cook
  • Mount Aspiring
  • Steward Island
  • New Zealand
  • Napier
  • Hawke Bay
  • Maori
  • subtropisch
  • Südinsel
  • Kurs
  • Malawi
  • Santa Fe
  • New Mexico
  • National Sand Dunes
  • Arizona
  • Pagosa Springs
  • Hoover Dam
  • Needles
  • Prescott
  • Sedona Valley
  • Buffalo
  • Alamosa
  • Glacier Air Tours
  • Squamish Municipal Airport
  • CYSE
  • Sea-to-Sky Highway
  • C180
  • Korellas Aero Service
  • Flyinn New Zealand
  • Bushpilot Adventures
  • SkyAfrica Reisen
  • Aerorallyes Association
  • Adventure Seaplanes