News

/

EASA erteilt Zulassung für Continental CD-170

Der US-Motorenbauer Continental hat die Zertifizierung für seinen 170 PS starken Dieselmotor erhalten. Das Triebwerk kommt in der Tecnam P2010 TDI zum Einsatz

Von Redaktion

Der CD-170 ist das dritte und leistungsstärkste Mitglied in Continentals CD-100-Motorenfamilie. Die Startleistung von 170 PS (bei einer Propellerdrehzahl von 2300 RPM) hält der turbogeladene Vierzylinder-Reihenmotor bis zu einer Höhe von 6000 Fuß. Der Selbstzünder kann dabei wahlweise Jet-Flugzeugkraftstoff oder Automobildiesel verbrennen.

Bei gleichem Hubraum (1991 Kubikzentimeter) wie die beiden 22 Kilogramm leichteren CD-135 und CD-155 erreicht der CD-170 seine Mehrleistung durch geändertes internes Design wie erhöhtem Druck des Einspritzsystems und veränderten Einspritzzeiten. Zudem erhöht der optimierte Verbrennungsprozess den Wirkungsgrad des Antriebs. Im Vergleich zu Avgas-Motoren erzielt das Dieseltriebwerk so einen um bis zu 50 Prozent reduzierten Verbrauch.

Der EASA-Zulassung sollen weltweit eine Reihe weiterer Zertifizierungen folgen.

Zum Einsatz kommt das Triebwerk bei Tecnams P2010 TDI. Der Hochdecker war bislang in zwei Avgas-Motorisierungen mit 180 und 215 PS verfügbar. Piper hatte auf der AERO 2018 für die Schulungs-Twin PA-44 Seminole den CD-170 als Alternativmotorisierung für den bisherigen Lycoming O-360 angekündigt.

Schlagwörter
  • Continental
  • CD-170
  • Tecnam P2010
  • Piper Seminole
  • Dieseltriebwerk