News

Neu: VFR-Regelwerk für Italien von Avioportolano

Volle Packung für Italien-Flieger

Von Martin Naß
Neu erschienen: VFR-Manual für Italien von Avioportolano

Privatpiloten mit Reiseziel Italien kennen den italienischen Verlag Avioportolano für sein gleichnamiges Buch, das jedes Jahr neu aufgelegt wird. Es enthält nicht nur fliegerische Informationen, vor allem zu den zahlreichen privaten Flugplätzen in Italien, sondern auch touristische Tipps, nicht nur zur passenden Unterkunft.

Über die Jahre hat der Verlag von Guido Medici das Programm fortlaufend erweitert, beispielsweise um Luftfahrtkarten für Italien und die Nachbarländer. Seit dem letzten Jahr ist das Unternehmen zudem EU-zertifiziert, was seine Luftfahrt-Produkte zu einer offiziellen Quelle macht.

Brandneu erschienen ist die aktuelle Fassung des VFR-Regelwerks für Italien mit den Kapiteln GEN, ENR, AD und MIS. Damit sind die für Sichtflug relevanten Regeln aus der AIP sowie viele in weiteren Vorschriften beschriebenen Verfahren in einem Buch vereint, in italienischer und auch in englischer Sprache. Erhältlich ist das Buch in Deutschland über Siebert Luftfahrtbedarf, Preis: 29,90 Euro.

Über den Autor
Martin Naß

Martin Naß ist seit 2005 UL-Pilot. Der gelernte Journalist liebt Flüge über die Nordsee, auf die Ost- und Nordfriesischen Inseln. Er war einige Jahre viel mit dem eigenen Spornrad-Eurofox unterwegs, heute chartert er ULs in Itzehoe und Husum.

Schlagwörter
  • Italien
  • Fliegerreisen
  • Avioportolano
  • VFR
  • AAI