News

/

Piper mit Brennstoffzelle: Crash bei Notlandung

Mit Wasserstoffantrieben will ZeroAvia den Luftverkehr emissionsneutral machen. Jetzt hat das Projekt des britisch-amerikanischen Unternehmens durch die Außenlandung seiner Testmaschine einen Rückschlag erlitten.

Von Christof Brenner
ZeroAvia Piper Malibu

Die 1997 gebaute Piper Malibu Mirage wurde am 29. April bei einer Außenlandung in einem Feld nahe des britischen Flugplatzes Cranfield schwer beschädigt. Die linke Tragfläche riss dabei ebenso wie das Bugfahrwerk ab. Auch an Rumpf und Leitwerk entstand erheblicher Schaden. Offenbar kollidierte die Maschine beim Ausrollen mit einer Hecke. Die Besatzung blieb bei dem Unfall unverletzt. ZeroAvia betont, dass nach der Notlandung die Batterie des Flugzeugs gesichert und der Wasserstoff aus dem Tanksystem kontrolliert abgelassen wurde.

Die Piper diente dem amerikanisch-britischen Unternehmen als Testflugzeug für die Entwicklung eines Brennstoffzellenantriebs. Dafür wurde der serienmäßige Sechszylinder durch einen 250-Kilowatt-Elektromotor ersetzt. Im September 2020 absolvierte die Maschine in dieser Konfiguration einen ersten achtminütigen Flug erfolgreich. Der Unfall ereignete sich nun beim sechsten Testflug in Vorbereitung auf den ersten Überlandflug.

Ende 2020 erhielt ZeroAvia von der britischen Regierung eine Förderung in Höhe von 12,3 Millionen Britischen Pfund (14,2 Millionen Euro) für die Entwicklung eines 19-sitzigen Regionalflugzeug mit einer Reichweite von 35 Meilen (563 Kilometer). Der Zeitplan für das Projekt ist nach Auskunft von ZeroAvia nicht betroffen. Die Zulassung des Antriebs mit einer Leistung von 400kW ist bis 2024 geplant. Bis Ende des Jahrzehnts will ZeroAvia dann Flugzeuge für 100 Passagiere elektrisch antreiben.

Über den Autor
Christof Brenner

1970 in München geboren, stieg Christof Brenner mit einem Volontariat beim Münchner Merkur in den Journalismus ein. Danach arbeitet er unter anderem bei der Bild. 1996 erwarb er seine PPL in Landshut; IFR, MEL und CPL folgten später in den USA. Brenner besitzt eine Piper Arrow II PA-28R-200, die zur Zeit in Florida stationiert ist.

Schlagwörter
  • Elektroflug ZeroAvia Piper Notlandung
  • Elektroflug
  • Notlandung
  • Brennstoffzelle
  • ZeroAvia
  • Piper