News

Tecnam P2012 Special Mission Platform für Vermessungen aus der Luft

Der italienische Flugzeughersteller hat die erste Version seiner Twin P2012 Traveller für Spezialmissionen verkauft.

Von Peter Wolter
Kauf besiegelt: AHM-Geschäftsführer Frank Steinbacher (links) und Tecnam-Verkaufsleiter Walter De Costa
Kauf besiegelt: AHM-Geschäftsführer Frank Steinbacher (links) und Tecnam-Verkaufsleiter Walter De Costa Foto: Tecnam

Die Tecnam P2012 Traveller wird an die österreichische Firma AHM gehen. AHM setzt Laserscanner ein, um aus der Luft große Gewässer- und Landflächen zu vermessen. Sogar die Unterwassergeometrie von Bächen, Flüssen, Seen oder Küstenbereichen kann erfasst werden. So lassen sich mit Hilfe der gewonnenen 3D-Bilder und anderer Darstellungsformen ökologische und archäologische Daten gewinnen.

Bisher setzte das Unternehmen dazu eine P2006T SMP ein, weltweit fliegen von dieser Spezialversion rund hundert Stück. Seine leichte Zweimot, angetrieben von 100-PS-Rotax-Motoren, ergänzt AHM nun mit der Tecnam P2012 Traveller, deren Namenszusatz Traveller auf den ursprünglichen Verwendungszweck verweist: als Reiseflugzeug. In dieser Version hat sie 11 Sitze. Als Special Mission Platform wird die Kabine freilich zur Unterbringung verschiedenster Gerätschaft genutzt.

Um im zentralen Rumpfbereich möglichst viel Platz zu schaffen, hat Tecnam alle Steuerseile auf die Seite verlegt. Die beiden Frachttüren sind jeweils 74 mal 57 Zentimeter groß. Vorteil der Auslegung als Twin(-Hochdecker): Bei Messungen vom Flugzeug aus ist nicht mit Beeinträchtigungen durch Kohlenmonoxid zu rechnen, denn die Auspuffanlagen sind zu weit weg. Angetrieben wird die P2012 von zwei aufgeladenen Lycoming-Sechszylinder-Motoren mit je 375 PS.

Wie die kleinere P2006T SMP ist die P2012 SMP in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Zur Basisausstattung gehören zwei Frachttüren, Mehrfachsteckdosen für 28-Volt-Gleichstrom (bis zu 3360 Watt) sowie Bestuhlung für die Rückrüstung zum Passagierflugzeug.

AHM-Geschäftsführer Frank Steinbacher über den Kauf der neuen Maschine: „Wir freuen uns darauf, die P2012 Traveller SMP bald in unsere Flotte aufzunehmen. Das wird unsere Einsatzmöglichkeiten erweitern und die Qualität des Angebots erhöhen, das wir unseren Auftraggebern bieten.“

Über den Autor
Peter Wolter

Peter Wolter kam vom Drachenfliegen zur motorisierten Luftfahrt und von der Soziologie zum Journalismus. Er steuert ULs sowie E-Klasse-Maschinen und hat sein eigenes UL (eine Tulak) gebaut.

Schlagwörter
  • Tecnam
  • P2012 Special Mission Platform
  • SMP
  • Airborne Hydro Mapping
  • AHM