News

Zeppelinflug: Ab 2024 auch im Ruhrgebiet möglich

Künftig werden drei anstatt zwei Luftschiffe der Zeppelin-Reederei im Einsatz sein und auch außerhalb der Bodenseeregion fahren. Wo ist der neue Standort und was kostet ein Zeppelinflug?

Von Isabella Sauer
Zeppelinflug Ruhrgebiet
Schon bald ist ein Zeppelinflug über Düsseldorf im Ruhrgebiet möglich. Foto: Michael Haefner

Bereits im Mai hatte die Deutsche Zeppelin-Reederei angekündigt, ein weiteres Luftschiff bauen zu wollen und die bestehende Flotte 2024 auf drei Zeppeline zu erweitern. Das Ziel: Das Flugangebot auch außerhalb der Bodenseeregion ausweiten. Nun ist die Entscheidung für eine neuen Zeppelin-Standort gefallen. Ab 2024 ist ein Zeppelingflug auch am Standort Flughafen Essen/Mühlheim möglich.

Aktuell sind Zeppelinrundflüge über München, Frankfurt und den Großstädten des Rheinlands zu bestimmten Terminen im Angebot der Zeppelin-Reederei. Doch die Nachfrage nach Zeppelin-Rundflügen und Charterflügen war so groß, dass sich die Reederei für ein weiteres Luftschiff entschied. Dieses wird nun außerhalb Friedrichshafens stationiert.

Zeppelinflug ab 2024 auch über das Ruhrgebiet im Angebot der Zeppelin-Reederei

Doch warum ist ausgerechnet Essen/Mühlheim neuer Zeppelin-Standort? In einer Pressemitteilung der Reederei heißt es: „Seit 1972 führte die Westdeutsche Luftwerbung Theodor Wüllenkemper (WDL) dort Werbe- und Passagierflüge mit WDL-eigenen Prall-Luftschiffen durch. Und genau dort wird der dritte Zeppelin ab Frühjahr 2024 stationiert und im aktuell neu entstehenden Luftschiff- und Event-Hangar der WDL unterkommen.“

Die Deutsche Zeppelin-Reederei wird am Flughafen Essen/Mülheim den Rundflug-Betrieb übernehmen. Das WDL-Luftschiff „Theo“ wird dann ausschließlich zu Werbezwecken in Verbindung mit dem neuen Luftschiffhangar genutzt werden.

Zeppelin-Passagiere können das Ruhrgebiet von oben entdecken

Eckhard Breuer, dem Geschäftsführer der Deutschen Zeppelin-Reederei, sagte zum Start: „Essen/Mülheim ist ein ausgezeichneter Standort für ein touristisches Luftschiff. Verkehrsgünstig gelegen und gut erreichbar, mit hochinteressanten Flugrouten für unsere Rundflugpassagiere und unsere Werbepartner.”

LESEN SIE AUCH
Zeppelin-NT
News

Zeppelin-Reederei lässt weiteres Luftschiff bauen

Schon bald können Zeppelin-Passagiere die Sightseeing-Highlights an Rhein und Ruhr aus der Zeppelin-Perspektive genießen.

Was kostet eine Fahrt mit dem Zeppelin?

Friedrichshafen: Ein Rundflug ab Friedrichshafen über die Stadt, den Bodensee und das Hinterland dauert etwa 30 Minuten und kostet pro Person 290 Euro. Kinder ab zwei bis 12 Jahren erhalten einen Rabatt von 20 Prozent. Diese Zeppelinfahrt ist von April bis Mitte November buchbar.

Lindau: Ein Flug ab Friedrichshafen nach Lindau ist ebenfalls buchbar. In Lindau haben sie den Blick auf den berühmten Hafen mit dem alten Leuchtturm, dann geht es weiter entlang der Uferlinie über Wasserburg, Nonnenhorn, Kressbronn und Langenargen. Dieser Zeppelinflug dauert 45 Minuten und kostet 430 Euro.

Neue Zeppelinflug-Angebote im Ruhrgebiet am 2023

Köln: Neu im Angebot ist ab dem nächsten Jahr eine Sightseeing-Tour über Köln. Los geht ab dem Flugplatz Bonn/Hangelar. Der Zeppelinflug dauert 60 Minuten und findet an mehreren Tagen statt. Momentan ist der 13. bis 17. Mai geplant. Kosten: 540 Euro pro Person, 20 Prozent Rabatt für Kinder.

Mönchengladbach: Wer Lust hat das Ruhrgebiet mit einem Luftschiff zu entdecken, kann sich einen 45 Minuten langen Flug nach Mönchengladbach buchen. Startpunkt ist der Flugplatz Mönchengladbach. Die Zeppelin-Reederei verspricht einen einmaligen Ausblick auf den Borussia-Park. Diese Zeppelin-Fahrt kostet 430 Euro, 20 Prozent Ermäßigung für Kinder.

Weitere Informationen unter www.zeppelinflug.de.

Über den Autor
Isabella Sauer

Schlagwörter
  • Zeppelin
  • Zeppelin NT
  • Ruhrgebiet
  • Friedrichshafen
  • Bodensee