News

/

AIP VFR: Luftfahrthandbuch ab 2023 kostenlos

Positive Nachrichten für alle Piloten: Das Luftfahrthandbuch Sichtflug (AIP) kann ab nächstes Jahr kostenfrei genutzt werden. Das hat die DFS jetzt mitgeteilt.

Von Christof Brenner
AIP VFR Online
Manche halten immer noch gern die Blattsammlung in den Händen, andere setzen auf Digitalisierung. Nun gibt es Neuigkeiten: Die DFS hat angekündigt, dass ab Januar 2023 auch die AIP VFR kostenfrei online im AIS-Portal zur verfügung gestellt werden.

Die DFS räumt mit ihrer langjährigen Praxis auf, den Sichtflugteil der Aeronautical Information Publication (AIP) nur kostenpflichtig zur Verfügung zu stellen: Ab Januar 2023 will sie die AIP VFR frei zugänglich machen. 

Für Piloten ist das Luftfahrthandbuch ein unerlässliches Nachschlagewerk, um Flüge planen zu können. Es enthält Informationen unter anderem zu Flugverfahren, Navigationsanlagen, Flugplätzen und Lufträumen eines Landes. Besondere Bedeutung in haben in Deutschland auch die Sichtanflugkarten, da Piloten hierzulande –  im Gegensatz zu anderen Ländern – beim Fliegen der Platzrunde diese nicht frei einteilen können, sondern einer in der Karte veröffentlichten Linie zu folgen haben. 

DFS will Luftfahrthandbuch für Sichtflug ab 2023 kostenlos zur Verfügung stellen

Diese sicherheitsrelevanten Informationen ausschließlich kostenpflichtig zur Verfügung zu stellen, wurde von Sichtflugpiloten und der Pilotenvereinigung AOPA Germany regelmäßig kritisiert. „Immerhin erhält die DFS vom Bund einen zweistelligen Millionenbetrag als Ausgleich für gebührenbefreite Flüge“, sagt deren Geschäftsführer Michael Erb. In ihrem Jahresabschluss 2021 weist die DFS eine Erstattung des Bundes in Höhe von 21,8 Millionen Euro aus.

LESEN SIE AUCH
AIP VFR
News

Anflugkarten der AIP VFR nur noch online

Im Gegensatz zum bereits kostenlosen Luftfahrthandbuch für den Instrumentenflug war der Ergänzungsband für den Sichtflug zuletzt nur als Onlinezugang zum jährichen Abopreis von 99 Euro erhältlich.

AIP VFR: Pilot hatte eine Klage gegen die Kostenpflichtigkeit angestrengt

Vor kurzem hatte ein Pilot nach eigenen Angaben eine Klage gegen die Kostenpflichtigkeit der AIP VFR angestrengt.

Nach Angaben der DFS  sollen künftig eine Online-Version über das Flugberatungsportal des Unternehmens (www.dfs-ais.de) verfügbar sein.   

Über den Autor
Christof Brenner

1970 in München geboren, stieg Christof Brenner mit einem Volontariat beim Münchner Merkur in den Journalismus ein. Danach arbeitet er unter anderem bei der Bild. 1996 erwarb er seine PPL in Landshut; IFR, MEL und CPL folgten später in den USA. Brenner besitzt eine Piper Arrow II PA-28R-200, die zur Zeit in Florida stationiert ist.

Schlagwörter
  • Sichtflug
  • Sichtflugregeln
  • Sichtflugbedingungen
  • Sichtflugkarte
  • DFS Deutsche Flugsicherung
  • DFS
  • Handbuch