News

/

Oshkosh-News: Elektrische Piper PA-28 für Flugschule CAE

Die kanadische Flugschule CAE will zusammen mit Piper einen nachrüstbaren Elektroantrieb für die PA-28 entwickeln. Die Details.

Von Thomas Borchert
Piper PA-28 CAE

Die weltweit aktive Flugschule CAE mit Hauptsitz in Montreal arbeitet zusammen mit Piper Aircraft daran, ihre Trainingsflotte von Piper Archer PA-28-181 mit einer Ergänzenden Musterzulassung auf Elektroantrieb umzurüsten.

CAE plant, zwei Drittel seiner Flotte mit dem Supplemental Type Certificate (STC) auf einen umweltfreundlichen Elektroantrieb umzurüsten. Der Prozess soll etwa drei Jahre dauern.

Flugschule CAE will künftig auf elektrische Piper PA-28 setzen

Als Batteriehersteller soll das Schweizer Unternehmen H55 dienen, der Motor soll ein ENGINeUSTM 100 des französischen Konzerns Safran werden. Er hat eine maximale Leistung von 150 kW.

LESEN SIE AUCH
Daher Kodiak 900
News

Daher präsentiert die vergrößerte Turboprop Kodiak 900

Derzeit fliegen weltweit 28.000 Exemplare der PA-28. Die Entwicklung des Umrüst-Kits erfolgt als Teil eines Projekts, das CAE zusammen mit der kanadischen Regierung verfolgt.

Über den Autor
Thomas Borchert

Thomas Borchert begann 1983 in Uetersen mit dem Segelfliegen. Es folgte eine Motorsegler-Lizenz und schließlich die PPL in den USA, die dann in Deutschland umgeschrieben wurde. 2006 kam die Instrumentenflugberechtigung hinzu. Der 1962 geborene Diplom-Physiker kam Anfang 2009 vom stern zum fliegermagazin. Er fliegt derzeit vor allem Chartermaschinen vom Typ Cirrus SR22T, am liebsten auf längeren Reisen und gerne auch in den USA.

Schlagwörter
  • Piper PA-28
  • Elektroflug
  • OSH22
  • #OSH22