News

Elektroflugzeug von Tecnam und Rolls-Royce für Widerøe

P-Volt heißt das Elektroflugzeug, das Tecnam und Rolls-Royce gemeinsam auf Basis der P2021 Traveller für die norwegische Airline Widerøe entwickeln.

Von Redaktion
Tecnam P-Volt
P-Volt nennen Tecnam und Rolls-Royce ihre Koproduktion

2026 will die norwegische Regionalfluggesellschaft Widerøe die ersten Flüge mit der elektrisch angetriebenen Zweimot anbieten. Tecnam will dazu den bestehenden Elfsitzer P2012 Traveller zum Elektroflugzeug P-Volt weiterentwickeln.

Das Antriebssystem steuert Rolls-Royce bei. Die Briten hatten vor einiger Zeit die Elektroflug-Sparte von Siemens übernommen. Ein Blick auf die Konzept-Zeichnung verrät, dass die Akkus wohl unter dem Rumpf angebracht werden sollen.

Die Norweger eignen sich gut für ein solches Projekt: Vor der Pandemie betrieb Widerøe täglich 400 Flüge an 44 Flughäfen. Dabei hatten 74 Prozent der Flüge eine Strecke von weniger als 275 Kilometer – gut geeignet für Elektroflugzeuge mit begrenzter Reichweite.

Schlagwörter
  • Elektroflug
  • Tecnam
  • Tecnam P2012
  • Rolls-Royce
  • Siemens-Elektromotor
  • Widerøe