News

Im dritten Quartal steigen die Neuflugzeug-Auslieferungen

Der Branchenverband GAMA meldet für das dritte Quartal positive Zahlen für Kolbenmotorflugzeuge, Turboprops und Businessjets.

Von Thomas Borchert
Cirrus Landung
Eine Cirrus landet in Vejrö, Dänemark Foto: Christina Scheunemann

Die General Aviation Manufacturers Association (GAMA) veröffentlicht die Auslieferungszahlen von Neuflugzeugen in der Allgemeinen Luftfahrt quartalsweise. Jetzt sind die Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht worden – und sie sind durchweg positiv. Von Januar bis einschließlich September 2022 sind im Vergleich zum Vorjahr 8,8 Prozent mehr Kolbenmotorflugzeuge ausgeliefert worden – 1012 Exemplare. Bei den Turboprops ergab sich mit 383 Flugzeugen eine Steigerung um 7,3 Prozent, bei Businessjets waren es 446 Maschinen und 1,8 Prozent mehr.

An der Spitze bei den Kolbenmotorflugzeugen liegt – wie schon oft auch in den Vorjahren – Cirrus Aircraft mit allein 154 ausgelieferten SR22T, dazu 86 SR22 und 73 SR20. Hinzu kommen noch 53 Cirrus SF50 Vision Jets. Damit macht der Hersteller laut GAMA einen Umsatz von 440 Millionen US-Dollar. Interessant ist, dass auch der chinesische Mutterkonzern von Cirrus, AVIC, die Auslieferung von 20 SR20 meldet.

Doch auch die Zahlen anderer Hersteller sind interessant: So lieferte Piper Aircraft 59 PA-28-181 Archer III aus, dazu 31 Exemplare der neuen, auf Schulung optimierten Pilot 100i. Auch bei Textron verließen „klassische“ Designs in großen Mengen die Werkshallen: 118 Cessna 172, 31 Cessna 182T und 27 Cessna 206 gingen an Kunden. Bei Diamond verteilten sich 168 Flugzeuge im Gesamtwert von 125 Millionen US-Dollar so: 85 DA40, 38 DA62, 24 DA42, 13 DA50 und 8 DA20. Damit sind die Österreicher führender Hersteller von Kolben-Twins, gefolgt von Tecnam (18 P2006T, 9 P2012 Traveller) und Piper (12 PA-44 Seminole). Tecnam gehört mit 158 ausgelieferten Flugzeugen ebenfalls zu den großen Herstellern kleiner Flugzeuge.

Auffällig ist die durchaus hohe Nachfrage nach Kunstflugzeugen: Extra lieferte in den ersten drei Quartalen des Jahres 2022 18 EA300 aus, von der GB1 Game Bird wurden 17 Stück abgegeben. Gut läuft es auch für CubCrafters: Insgesamt 49 Exemplare des Cub-Klons verließen die Hallen.

LESEN SIE AUCH
CubCrafters NX Cub
News

Cub mit Bugrad-Fahrwerk

Über den Autor
Thomas Borchert

Thomas Borchert begann 1983 in Uetersen mit dem Segelfliegen. Es folgte eine Motorsegler-Lizenz und schließlich die PPL in den USA, die dann in Deutschland umgeschrieben wurde. 2006 kam die Instrumentenflugberechtigung hinzu. Der 1962 geborene Diplom-Physiker kam Anfang 2009 vom stern zum fliegermagazin. Er fliegt derzeit vor allem Chartermaschinen vom Typ Cirrus SR22T, am liebsten auf längeren Reisen und gerne auch in den USA.

Schlagwörter
  • GAMA
  • General Aviation Manufacturers Association
  • Neuflugzeugmarkt
  • Auslieferung
  • Cirrus Aircraft