News

Neu: Kollisionswarner von ForeFlight jetzt mit FLARM

Der neue Kollisionswarner Sentry Plus von ForeFlight zeigt zusätzlich zu ADS-B-Verkehr auch FLARM-Signale anderer Flugzeuge an

Von Thomas Borchert
ForeFlight Sentry Plus mit iPad
Das Sentry Plus zeigt Daten in der App ForeFlight an Foto: ForeFlight

Endlich kümmert sich auch ein US-Hersteller um das in Europa weit verbreitete Kollisionswarnsystem FLARM! ForeFlight bietet für seine Navigations-App ForeFlight Europe ab sofort das Sentry Plus an. Anders als die Vorgänger Sentry und Sentry mini kann es nicht nur ADS-B-Signale anderer Flugzeuge wahrnehmen, sondern auch FLARM-Signale.

Damit ist das 799 US-Dollar teure Gerät besonders in Europa interessant: Dort ist FLARM besonders im Segelflug, aber auch in immer mehr Motorflugzeugen als Kollisionswarner verbreitet. Das Sentry Plus verbindet sich per WLAN-Funk drahtlos mit dem Tablet-Computer oder Smartphone, auf dem die App ForeFlight läuft. Dort wird ADS-B- und FLARM-Verkehr dann angezeigt. Besteht Kollisionsgefahr, warnt die App visuell und mit Audio-Ansagen. Einen Test des Geräts lesen Sie in Ausgabe #8.2022 des fliegermagazins.

Besonders in Europa interessant: Kollisionswarner von ForeFlight nun mit FLARM

ForeFlight Sentry PlusForeFlight Sentry PlusFoto: ForeFlight
Kollisionswarner von ForeFlight nun mit FLARM: Das OLED-Display des Sentry Plus hilft bei der Konfiguration.

Wie beim Vorgänger Sentry hat auch das Sentry Plus interessante zusätzliche Features. So ist ein Kohlenmonoxid-Sensor eingebaut, der vor dem gefährlichen, geruchlosen Gas warnt. Es kann über Motorabgase ins Cockpit gelangen. Außerdem hat das Sentry Plus einen hochpräzisen GPS-Empfänger, einen Fluglagesensor zur Unterstützung der Synthetic-Vision-Ansicht in der App und einen Beschleunigungsmesser (g-Sensor).

Das Akku im Gerät hält bis zu 18 Stunden lang. Für die FLARM-Anzeige ist eine Lizenz erforderlich, die über die App erworben werden kann. Das OLED-Display des Geräts zeigt relevante Daten an und hilft bei der Konfiguration. Das Sentry Plus arbeitet ausschließlich mit der App ForeFlight zusammen.

LESEN SIE AUCH
Kollisionswarner
Podcasts

Elektronische Kollisionswarner – was Sie wissen müssen

Über den Autor
Thomas Borchert

Thomas Borchert begann 1983 in Uetersen mit dem Segelfliegen. Es folgte eine Motorsegler-Lizenz und schließlich die PPL in den USA, die dann in Deutschland umgeschrieben wurde. 2006 kam die Instrumentenflugberechtigung hinzu. Der 1962 geborene Diplom-Physiker kam Anfang 2009 vom stern zum fliegermagazin. Er fliegt derzeit vor allem Chartermaschinen vom Typ Cirrus SR22T, am liebsten auf längeren Reisen und gerne auch in den USA.

Schlagwörter
  • ForeFlight
  • Sentry
  • Sentry Plus
  • ADS-B
  • FLARM
  • Kollisionswarngerät
  • Midair