News

Sonaca Aircraft stellt Produktion des S200-Trainers ein

Der belgische Flugzeugbauer hat eine Entscheidung getroffen: Das beliebte Schulflugzeug wird künftig nicht mehr produziert. Das sind die Gründe.

Von Isabella Sauer
Sonaca Aircraft
Überraschende Neuigkeiten: Die Produktion der Sonaca 200 wird eingestellt. Das hat die Geschäftsführung kürzlich mitgeteilt. Foto: Sonaca Aircraft

Überraschende Nachrichten aus Belgien: Der Flugzeugbauer Sonaca Aircraft stoppt die Produktion seines Trainers Sonaca 200. Die Muttergesellschaft Sonaca Group nennt als einen Grund für die Entscheidung die Corona-Pandemie.

Viele Flugzeuginteressierte dürften sich über diese Meldung wundern, denn der belgische Hersteller hatte noch Ende April auf der Aero in Friedrichshafen das 50. Serienexemplar des Musters präsentiert und Gespräche mit potenziellen Kunden geführt.

Sonaca Aircraft verkündet aus der Sonaca 200-Produktion

Seitens der Geschäftsführung heißt es, dass die Corona-Pandemie starke Auswirkungen auf den Luftfahrtsektor gehabt habe. Insbesondere auf die Aktivitäten mit der Pilotenausbildung und -schulung. Dies habe zu einer Auftragslage geführt, die weit unter dem Break-Even-Punkt für Sonaca Aircraft liege.

Man habe vieles versucht und in den vergangenen Monaten besonders Gespräche mit strategischen Partnern geführt – ergebnislos. Der Aufsichtsrat der Gruppe habe Mittel bereitgestellt, um alle Verpflichtungen zu erfüllen und alle Aktivitäten für die bestehenden Kunden wie beispielsweise den Kundendienst auch weiterhin aufrecht zu erhalten.

LESEN SIE AUCH
Moderner Trainer: Die Sonaca 200 ist für die Ausbildung konzipiert
News

Sonaca erhält EASA-Zulassung

Sonaca 200 wird an Flugvereine, Schulen und Privatpersonen verkauft

Die Sonaca Group will allen Angestellten einen Arbeitsplatz in Belgien ermöglichen und anbieten. Weiter heißt es in einer Pressemitteilung: „Die Sonaca Group will ihre Stärken im Bereich der Aerostruktur ausbauen und strebt an, in diesem Industriesegment bis zum Jahr 2052 das weltweit führende Unternehmen zu werden.“

Die Sonaca 200 ist ein Zweisitzer, der normalerweise an Flugvereine, Schulen und Privatpersonen verkauft wird. Die Flugzeuge bestehen aus einer Ganzmetallkarosserie und können Geschwindigkeiten von bis zu 250 Kilometern pro Stunde erreichen. Sie haben ein maximales Startgewicht von 750 Kilogramm. Sonaca brachte das Flugzeug 2017 auf den Markt. Seit Produktionsbeginn wurden 57 S200-Flugzeuge hergestellt.

Über den Autor
Isabella Sauer

Schlagwörter
  • Ultraleichtflugzeug
  • Flugschule
  • Belgien
  • Sonaca